Anzeige
Six Feet Under

Six Feet Under

Derzeit nicht im TV

George Sibley

Bild von James Cromwell als George Sibley aus der TV-Serie Six Feet Under
© HBO
Darsteller:
James Cromwell
Geburtsdatum:
27. Januar 1940 (Alter: 79)
Geburtsort:
Los Angeles, Kalifornien (USA)
Körpergröße:
201 cm
Augenfarbe:
Graugrün
Haarfarbe:
Graumeliert
Verweildauer:
Folge 37 (11. Mai 2003) bis Folge 63 (21. August 2005)
Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Wenn ich eine Bewertung dieses Artikels abgebe, akzeptiere die derzeit geltenden Datenschutzbestimmungen.

Der sechsfach geschiedene Geologieprofessor George Sibley erscheint zum ersten Mal am Ende der dritten Staffel. Er nimmt an einer Beerdigung teil, die von "Fisher & Söhne" ausgerichtet wird, und kehrt einige Stunden später noch einmal ins Haus der Fishers zurück, da er dort seine Lesebrille vergessen hat. Prompt trifft er auf Ruth Fisher, die gerade erst erfahren hat, dass ihre Schwiegertochter Lisa spurlos verschwunden ist. Obwohl sie George überhaupt nicht kennt, weint sich Ruth an seiner Schulter aus. Rasch entwickelt sich zwischen den beiden eine tiefe Zuneigung, was darin gipfelt, dass Ruth George bittet, sie zu heiraten, obgleich die beiden sich erst seit sechs Wochen kennen. Die Hochzeit folgt auf dem Fuße. Ruths Kinder halten diesen Schritt jedoch für viel zu übereilt und stehen George ablehnend gegenüber. Dennoch genießen Ruth und George ihre junge Ehe und verbringen Stunden der Zärtlichkeit. Bald schleicht sich jedoch der Alltag ein und Georges Vergangenheit wird für Ruth immer mehr zu einem großen Mysterium.

Eines Tages erhält George eine Postsendung, in der menschliche Fäkalien enthalten sind. Weitere Päckchen folgen. Während Ruth außer sich ist und sich auf die Suche nach dem Absender begibt, gibt sich George gelassen, was Ruth noch mehr aufregt. Schließlich gesteht er ihr, dass die Päckchen von seinem Sohn Kyle stammen, mit dem er seit Jahren keinen Kontakt mehr pflegt, da er einst auf das Sorgerecht verzichtete. Ruth ist entsetzt, dass George ihr dies solange verheimlicht hat, und veranlasst ein Treffen mit Kyle, worüber George alles andere als erfreut ist. In Kyles Gegenwart zeigt er sich eiskalt und herzlos, doch Ruth versucht zwischen Vater und Sohn zu vermitteln. Dennoch bleiben die Probleme in der Ehe bestehen. Ruth hat das Gefühl, dass George ihr zu viele Dinge verschweigt, und George ist genervt von Ruths ständigen Fragen bezüglich seiner Vergangenheit. Es kommt zu einem handfesten Streit, nach dem Ruth ihre Sachen packt und zu ihrer guten Freundin Bettina zieht. Lange hält sie es jedoch nicht aus und kehrt reumütig zu George zurück. Sie stellt jedoch feste Regeln auf, um ihr Eheleben in Zukunft harmonischer zu gestalten, und George akzeptiert diese ohne Kompromisse.

Anzeige

Kurze Zeit später trifft Georges Tochter Maggie in Los Angeles ein, mit der er sich im Gegensatz zu Kyle prächtig versteht. Maggie warnt Ruth jedoch, dass George unter psychischen Problemen leidet. Als Ruth George in einer hitzigen Konversation mit einer imaginären Person erwischt, ist sie äußerst beunruhigt. George hat immer abstrusere Ideen und ist der festen Überzeugung, dass bald ein Erdbeben stattfinden wird und die Fishers sich dafür rüsten müssen. Deswegen baut er den alten Luftschutzbunker im Keller des Hauses um und will auch dort wohnen. Ruth weiß sich schließlich nicht mehr anders zu helfen, als George in eine psychiatrische Klinik einweisen zu lassen, wo er sich einer Elektroschocktherapie unterziehen muss. Dadurch kommt auch ans Tageslicht, dass der Tod seiner Mutter der Auslöser für seine Krankheit ist: Als kleiner Junge musste George mit ansehen, wie seine Mutter vor seinen Augen Selbstmord beging.

Ruth ist mit der Situation überfordert und befindet sich am Rande eines Nervenzusammenbruchs, denn George ist in vielen Situationen hilflos wie ein kleines Kind. Nach reiflicher Überlegung beschließt Ruth, sich Schritt für Schritt von George zu trennen. Sie verschafft ihm eine eigene Wohnung und eine neue Arbeitsstelle, damit er auf eigenen Füßen stehen kann. George fühlt sich in der neuen Wohnung sichtlich wohl und ahnt nichts von Ruths Plan. Erst als Maggie wissen möchte, weshalb sich noch keine von Ruths Sachen in der neuen Wohnung befinden, durchschaut George Ruth. Inzwischen sieht Ruth ein, dass sie einen Fehler begangen hat, doch nun ist es zu spät: George beglückwünscht sie zu ihrer neugewonnenen Freiheit. Er verlobt sich mit einer Frau namens Joy Solomon, trennt sich aber recht schnell wieder von ihr und kehrt in Ruths Leben zurück. Nach Nates Tod steht George Ruth bei und die beiden planen, sich gemeinsam um Nates Tochter Maya zu kümmern, bis Brenda diesen Plan vereitelt. Dennoch bleiben Ruth und George einander weiterhin eng verbunden.

Letzte Aktualisierung: 25.07.2019