Zum Hauptinhalt springen

10/I Geliebte Feindin

Dawson trauert Jen noch immer hinterher. Joey geht dies zunehmend auf die Nerven. Sie bittet ihn, nach vorn zu sehen und Jen endlich zu vergessen, doch dies ist gar nicht so einfach. In der Schule treffen Jen und Dawson aufeinander. Sie bittet ihn, Freunde zu bleiben. Dawson stimmt verwirrt zu. Wenig später meint Pacey, dass Dawson Jen nur dann zurückgewinnen könne, wenn er sie eifersüchtig macht, denn dies würde immer helfen. Cliff lädt Jen ein, mit ihm am Wochenende auf den Jahrmarkt zu gehen. Sie erzählt Dawson davon und er meint, dass er am Samstag auch ein Date habe. Kurzerhand schlägt er ein Doppeldate vor. Jen stimmt zu, ist jedoch alles andere als begeistert. Doch nun hat Dawson ein Problem, da er schließlich keine Verabredung hat. Pacey arrangiert ein Date zwischen Dawson und einem Mädchen namens Mary-Beth. Am Wochenende machen sich die vier Jugendlichen auf dem Weg.

Mary-Beth merkt nach einiger Zeit, dass Dawson mit seinen Gedanken nicht bei ihr, sondern eher bei Jen ist. Er gesteht ihr schließlich, dass er eigentlich nur wegen Jen auf den Jahrmarkt gegangen ist und versuchen möchte, jene zurückzugewinnen. Daraufhin stellt sich heraus, dass Mary-Beth unsterblich in Cliff verliebt ist, und die beiden versprechen sich, einander zu helfen. Als sie an ein Karussell kommen, bittet Mary-Beth Cliff, mit ihr zu fahren. Er stimmt zu und nun hat Dawson seine Chance bei Jen. Er steigt ebenfalls ins Karussell und gesteht Jen seine Liebe. Sie blockt jedoch ab, da sie sich über ihre Gefühle für Dawson nicht mehr im Klaren ist.

Anzeige

Joey und Pacey müssen derweil für ein Schulprojekt zusammenarbeiten. Joey ist nicht begeistert, da sie sich sicher ist, dass sie die gesamte Arbeit allein machen muss. Beide sollen Schnecken bei der Vermehrung beobachten. Pacey kommt auf die Idee, noch eine Schnecke ins Terrarium zu setzen. Am nächsten Morgen sind die anderen Schnecken weg und es stellt sich heraus, dass die von Pacey ausgewählte Schnecke die anderen gefressen hat. Joey ist sauer, da beide nun neue Schnecken suchen müssen. Sie fahren wenig später mit dem Boot ins Moor. Da Pacey ihr Boot nicht fest genug anbindet, müssen beide zurück zum Auto schwimmen. Durchnässt bis auf die Knochen bietet Pacey Joey eine Decke an. Das Angebot nimmt sie an. Joey zieht sich um und wird dabei von Pacey im Rückspiegel des Wagens beobachtet, obwohl sie ihm dies vorher strengstens verboten hatte.

Beide fahren zurück zu Joeys Haus. Pacey möchte wissen, weswegen sie ihm bei dem Projekt hilft. Joey eröffnet ihm, dass sie ein Stipendium anstrebt und dazu einen Notendurchschnitt von 1,0 benötigt. Mit einem Stipendium könnte sie endlich aus Capeside wegziehen. Nach diesem Tag mit Joey sieht Pacey sie mit anderen Augen. Er fragt Dawson, ob es ihm etwas ausmachen würde, wenn er etwas mit Joey anfangen würde. Dawson meint, dass es ihm egal sei. Daher versucht Pacey Joey zu küssen, doch sie weist ihn zurück. Mittlerweile ist Dawson klar geworden, dass es ihm doch etwas ausmachen würde, wenn Pacey etwas mit Joey beginnen sollte. Pacey beruhigt ihn und meint, dass nie etwas zwischen den beiden gelaufen ist und auch nie etwas laufen wird. Pacey macht Dawson außerdem klar, dass er sich endlich zwischen Jen und Joey entscheiden sollte.

Details zu dieser Episode

Englischer Titel:
Double Date
Deutscher Titel:
Geliebte Feindin
Drehbuch:
Jon Harmon Feldman
Regie:
David Semel
Gastdarsteller:
Scott Foley (Cliff Elliot), Megahn Perry (Mary-Beth)
Anmerkungen:
Mary Beth Peil (Evelyn "Grams" Ryan) und Nina Repeta (Bessie Potter) treten in dieser Folge nicht auf.
Ausstrahlung:
USA: 28.04.1998 (The WB), DE: 07.03.1999 (Sat.1)
Letzte Aktualisierung: 11. September 2023

Ähnliche Episoden

Dawson's Creek

Update: 11. September 2023

Zum ersten Mal seit ihrer Trennung veranstalten Dawson und Joey wieder einen Filmabend in Dawsons Zimmer. Als Joey aufsteht und gehen will, hält Dawson sie auf und fragt, ob sie ihm beim Casting für die Rolle der Sammy in seinem Film helfen ...

Dawson's Creek

Update: 11. September 2023

Dawson und Pacey trauen ihren Augen kaum, als Jack ihnen sein Modell der fiktiven Stadt Creekside zeigt. Bevor Pacey geht, um seine Hausaufgaben zu machen, erinnert er Jack an das Gedicht, das sie für Mr. Petersons Unterricht schreiben sollen. Jack ...