CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)

6/I Das Baby

Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Disclaimer: Wenn ich eine Bewertung dieses Artikels abgebe, akzeptiere die derzeit geltenden Datenschutzbestimmungen.

Dawson und Joey schauen sich wie jeden Freitag einen Film in Dawsons Zimmer an. Dieses Mal ist jedoch alles ganz anders, da auch Jen eingeladen ist. Nach einiger Zeit erkennt Jen, dass sie sich zwischen Dawson und Joey gestellt hat. Sie fühlt sich unwohl und möchte gehen, doch Dawson hält sie zurück. Auch Joey kann mit der Situation nicht umgehen. Letztendlich verlassen beide Mädchen das Zimmer und Dawson muss seinen Film allein weiterschauen. Jen gerät erneut in Streit mit ihrer Großmutter, welche noch immer nicht verstanden hat, weswegen Jen nicht ihren christlichen Glauben teilt. Als Grams einen freizügigen Männerkalender in Jens Zimmer findet, kommt es zum Eklat. Sie diskutieren über den Glauben, bis Jen sich abfallend darüber äußert und damit die Diskussion – zumindest vorläufig – beendet.

Pacey und Dawson sprechen auf der Schultoilette über Paceys Beziehung mit Tamara. Dabei werden sie von jemandem belauscht, welcher verbotenerweise auf der Toilette sitzt und raucht. Diese Person kann die Neuigkeit nicht für sich behalten und verbreitet das Gerücht in der gesamten Schule. Es dauert nicht lange und jeder in Capeside weiß Bescheid. Der Vorfall führt zu einer Krisensitzung in der Schule, woraufhin Tamara sich absichert und sich einen Anwalt nimmt. Sie redet Pacey ins Gewissen, doch dieser sieht nicht ein, dass er alles leugnen soll. Schließlich ringt er sich doch dazu durch und behauptet vor der Schulbehörde, dass dies ein Wunschtraum war und er sich alles nur ausgedacht hat. Tamara ist erleichtert.

Anzeige

Am Abend sprechen sich beide aus. Ihnen wird klar, dass ihre Beziehung keine Zukunft hat. Tamara eröffnet ihm zudem, dass sie aus Capeside wegziehen wird, da ihr in dieser Stadt zu viel Unheil widerfahren ist. Pacey bittet sie, ihm einen Abschiedskuss zu geben, doch sie geht nicht auf diesen Wunsch ein und meint, dass es dadurch nur noch zu mehr Problemen kommen könnte. Dennoch versprechen sie sich, Freunde zu bleiben. Wenig später geht Pacey am Strand spazieren. Er läuft an Tamaras Haus vorbei und ihm wird dabei klar, wie viel ihm diese Frau bedeutet hat.

Joeys Schwester Bessie hat währenddessen ihre Wehen bekommen. Doch leider ist wieder einmal kein Krankenwagen in der Nähe. Joey versucht ihre Schwester zum Haus der Leerys zu bringen. Jens Großmutter ist zwar Krankenschwester, doch alles andere als gut auf Bessie zu sprechen. Auch Bessie mag die alte Frau nicht. Nun steht sie vor der Entscheidung, ihr Kind von einer griesgrämigen Frau oder von drei Jugendlichen entbinden zu lassen. Nach einigem Hin und Her entscheidet sie sich für Jens Großmutter, da diese über ein ausgeprägtes medizinisches Fachwissen verfügt. Dawson kommt auf die gute Idee, alles auf Film aufzunehmen, da Bessies Freund Bodie nicht anwesend ist. Damit steht er jedoch allen nur im Weg herum. Wenig später bringt Bessie einen gesunden Jungen auf die Welt. Bessie und alle anderen sind überglücklich.

Details zu dieser Episode

Englischer Titel:
Baby
Deutscher Titel:
Das Baby
Drehbuch:
Jon Harmon Feldman & Joanne Waters
Regie:
Steve Miner
Gastdarsteller:
Leann Hunley (Tamara Jacobs), Obi Ndefo (Bodie Wells), Dylan Neal (Doug Witter)
Anmerkungen:
Mary-Margret Humes (Gail Leery) und John Wesley Shipp (Mitch Leery) treten in dieser Folge nicht auf.
Ausstrahlung:
USA: 24.02.1998 (The WB), DE: 07.02.1999 (Sat.1)
Letzte Aktualisierung: 11. September 2023

Ähnliche Episoden

Dawson's Creek

Update: 11. September 2023

Pacey steht vor dem Haus der Leerys und weiß nicht, wie er sich verhalten soll, nachdem er Dawsons Geld durch Fehlinvestitionen in den Sand gesetzt hat. Dawson kommt zur Tür und bittet Pacey hinein. Er zeigt seinem besten Freund sein altes ...

Dawson's Creek

Update: 11. September 2023

Nun ist es so weit: Dawson ist der Erste der Freunde, der Capeside verlässt, um in Los Angeles zu studieren. Allerdings fällt ihm der Abschied alles andere als leicht. Daher ist es verständlich, dass er seinen letzten Abend mit seinen Freunden ...