Zum Hauptinhalt springen

105/V Ein ganz einfacher Plan

Unverhofft trifft Susan auf ihren Ex-Mann Karl, welcher seinen Sohn Evan in Oakridge anmeldet. Susan bittet Karl, niemandem zu erzählen, dass sie einst verheiratet waren. Als Evan im Kunstunterricht blutrünstige Bilder malt, ist Susan schockiert. Nachdem der Schuldirektor von dem Vorfall erfahren hat, bittet er Karl um ein Gespräch. Als Susan ihm das Bild vorlegt, versucht sich Karl herauszuwinden und behauptet, dass Susan Evan nicht in ihrer Klasse haben wolle. Die beiden geraten in einen Streit, in dessen Verlauf Susan Karl aus Wut rote Farbe ins Gesicht schüttet. Notgedrungen muss sie dem empörten Schuldirektor gestehen, dass sie und Karl verheiratet waren. Einige Tage später malt Evan erneut ein Bild, auf dem Gewalt dargestellt wird. Als Susan Karl darüber informiert, gesteht dieser seiner Ex-Frau, dass Evans Mutter Marisa ihn vor sechs Wochen verlassen habe und er Evan nun allein großziehen müsse. Er ist sich sicher, dass Susan hocherfreut ist, dies zu hören, da er ihr damals dasselbe angetan hat. Susan gibt zu, dass sie sich all die Jahre über gewünscht habe, Karl in dieser Situation zu sehen. Dennoch spricht sie ihm ihr tiefstes Mitgefühl aus.

Lucy eröffnet ihren Angestellten, dass sie zukünftig bis in die Nacht arbeiten müssen, um einen neuen Auftrag an Land zu ziehen. Als Lynette Einwände hat, da sie anderweitigen Verpflichtungen nachgehen muss, putzt Lucy sie herunter und meint, dass Lynette froh sein könne, bei der derzeitigen Wirtschaftslage überhaupt einen Arbeitsplatz zu haben. Hilfe suchend wendet sich Lynette an Carlos, der sich letztendlich erweichen lässt, mit Lucy zu reden. Lucy erkennt jedoch, dass Lynette diejenige war, die sich über sie beschwert hat, und setzt diese weiter unter Druck. Gabrielle ist unglücklich, da Carlos aufgrund des hohen Arbeitspensums kaum noch Zeit für seine Familie hat. Zudem hatten Carlos und Gabrielle seit geraumer Zeit keinen Sex mehr.

Anzeige

Nach einem Gespräch mit Tom, welcher ihr versichert, dass Männer immer Lust auf Sex haben, ergreift Gabrielle die Initiative, doch ihre Verführungsversuche fruchten nicht. Gemeinsam mit ihren Töchtern sucht sie Carlos in der Firma auf und stellt ihn dort zur Rede. Während Gabrielle ihrem Ehemann vor Augen führt, dass sie nicht dieselben Fehler wie vor einigen Jahren begehen sollten, kümmert sich Lynette um Celia und Juanita. Um sich an Lucy zu rächen, lässt sie die beiden Mädchen mit Lucys wertvollen Figurinen spielen. Lucy ist empört und denkt, dass Celia und Juanita die Töchter ihrer Putzfrau sind. Carlos ist entsetzt, als er mit anhört, in welchem Ton Lucy mit der Putzfrau und mit seinen Töchtern spricht. Schließlich feuert er Lucy, da er keine Firma leiten möchte, in der die Angestellten wie Dreck behandelt werden. 

Als Bree endlich den Grund für Orsons Kleptomanie erfahren will, gesteht dieser seiner Ehefrau, dass er sie damit lediglich bestrafen möchte. Er fühle sich zurückgesetzt, seitdem Bree eine erfolgreiche Geschäftsfrau geworden ist. Daraufhin entschließt sich Bree, ihr Geschäft zu verkaufen. Kurz vor dem Vertragsabschluss redet Andrew seiner Mutter jedoch ins Gewissen, sodass sie ihre Meinung ändert. Sie bittet Orson, ihr noch ein Jahr Zeit zu geben. Dies kann Orson nicht akzeptieren und begibt sich auf eine nächtliche Diebestour.

Anzeige

Dave plant seinen mörderischen Plan in die Tat umzusetzen und schickt Mike und Katherine auf eine Wanderung, bei welcher er Katherine aus der Ferne erschießen will. Unterdessen erhält Edie den vom Archivar gefaxten Zeitungsartikel nicht, da sie kein Faxpapier im Haus hat. Als sich Karen McCluskey herablassend über Dave äußert, erzählt Edie ihrer Nachbarin, dass Daves Ehefrau und seine Tochter vor einigen Jahren bei einem Autounfall ums Leben kamen und er stets von den Erinnerungen heimgesucht wird. Karen meint daraufhin, dass sie Dave anscheinend falsch eingeschätzt habe. Nachdem Mike und Katherine zu ihrer Wanderung aufgebrochen sind, erhält Edie das Fax und erfährt somit die gesamte Wahrheit. Gerade als Dave sein Gewehr auf Katherine richtet, erhält er eine SMS von Edie und verfehlt sein Ziel daraufhin um einige Meter. Katherine und Mike denken, dass ein Jäger verbotenerweise den Schuss abgefeuert hat.

Dave, Katherine und Mike brechen ihren Ausflug ab und kehren in die Wisteria Lane zurück. Dort wird Dave bereits von Edie erwartet, welche ihn mit dem Zeitungsartikel konfrontiert. Dave versucht sich herauszureden, doch Edie glaubt ihm kein Wort. Als sie Mike vor Dave warnen will, würgt Dave sie fast zu Tode. Edie flüchtet und fährt mit ihrem Wagen durch die nächtliche Wisteria Lane. Unterdessen wird der vermummte Orson bei seiner Diebestour überrascht und stolpert hinaus auf die Straße. Edie versucht ihm auszuweichen und fährt frontal gegen einen Strommast. Sie überlebt den Unfall, doch als sie aus ihrem Wagen aussteigt, berührt sie ein herunterhängendes Stromkabel und wird von einem Stromschlag getötet.

Details zu dieser Episode

Englischer Titel:
A Spark. To Pierce the Dark
Deutscher Titel:
Ein ganz einfacher Plan
Drehbuch:
Alexandra Cunningham
Regie:
David Grossman
Gastdarsteller:
Lesley Boone (Lucy Blackburn), Richard Burgi (Karl Mayer), Max Carver (Preston Scavo), Kathryn Joosten (Karen McCluskey), Ken Lerner (Dr. Bernstein), Gloria LeRoy (Rose Kemper), John Rubinstein (Mr. Hobson), William Schallert (Ken)
Anmerkungen:
Kein Eintrag vorhanden.
Ausstrahlung:
USA: 22.03.2009 (ABC), DE: 14.10.2009 (Pro7)
Letzte Aktualisierung: 11. September 2023

Ähnliche Episoden

Desperate Housewives

Update: 11. September 2023

Zu Beginn der Folge berichtet die lokale Presse, dass in Fairview eine Jugendliche spurlos verschwunden ist. Offensichtlich hat derselbe Täter seine Finger im Spiel, der auch Julie erwürgen wollte. Mike steckt in finanziellen Schwierigkeiten und ...

Desperate Housewives

Update: 11. September 2023

Bree empfängt Sam mit offenen Armen in der Familie, doch Sam scheint etwas im Schilde zu führen. Später macht Bree Sam mit Andrew und Danielle bekannt und eröffnet den beiden, dass Sam Rex’ Sohn und somit ihr Halbbruder ist. Andrew kann sich ...