CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)

113/VI Mitleid

Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Disclaimer: Wenn ich eine Bewertung dieses Artikels abgebe, akzeptiere die derzeit geltenden Datenschutzbestimmungen.

Simon lernt im Bus ein Mädchen kennen. Sie lächelt nett und bietet ihm den Platz neben sich an. Die beiden kommen ins Gespräch und sie fragt ihn, ob sie am Abend nicht gemeinsam ausgehen wollen. Simon stimmt zu und lässt sich einen Zettel mit der Telefonnummer des 16-jährigen Mädchens geben. Als das Mädchen an der nächsten Haltestelle aussteigen will, stellt Simon mit Schrecken fest, dass sie schwanger ist. Er spricht mit Robbie und möchte wissen, ob er wirklich mit ihr ausgehen soll. Robbie ist dagegen. Durch Zufall erfahren auch Matt und Eric von der Angelegenheit und sind ebenfalls dagegen. Doch Simon kann die drei vom Gegenteil überzeugen: Er würde ja nicht umsonst wie ein Erwachsener behandelt werden wollen, wenn er nicht entscheiden könnte, ob er ein Date haben möchte oder nicht. Daher trifft sich Simon mit dem Mädchen und die beiden verbringen einen schönen Abend miteinander.

Als sie am Ende ihres Dates gemeinsam in den Bus einsteigen, stellt Simon die unvermeidlichen Fragen bezüglich ihres Kindes. Das Mädchen gesteht, dass dies nicht ihr erstes, sondern bereits ihr drittes Kind ist. Simon ist geschockt. Das Mädchen erzählt, dass sie das erste Kind aus Mitleid ihrem damaligen Freund gegenüber bekommen habe. Beim zweiten Kind wollte sie ihren Freund an sich binden, und nun habe sie eigentlich keine Ahnung, wie das passiert ist. Simon verlässt den Bus und wird von Robbie, Lucy und Ruthie im Auto mitgenommen. Die vier reden miteinander und meinen, dass man aus Mitleid keine freundschaftlichen Dinge vortäuschen, sondern einfach nur ehrlich sein sollte.

Anzeige

Annie erzählt Eric, dass Robbie das Apartment über der Garage mieten will und dazu einen 3-Jahres-Vertrag unterzeichnen und eine Miete von 200 Dollar pro Monat zahlen möchte. Eric dachte stets, dass das Zimmer für Matt sei. Doch er meint ebenfalls, dass es sinnlos sei, sich darüber Gedanken zu machen, da das Apartment ohnehin noch nicht fertig sei. Annie fühlt sich beleidigt. Lucy meint zu Annie, dass sie das Apartment über der Garage haben möchte und, falls es nötig sei, mehr als Robbie bezahlen werde. Auch Matt macht seine Ansprüche auf das Apartment geltend. Da er aber im nächsten Jahr in New York studieren will, würde er das Apartment nur für wenige Monate mieten.

Lucy sucht sich Arbeit und trifft bei der Jobvermittlung auf einen arbeitslosen Mann. Er ist von Beruf Zimmermann und schlägt vor, Annie beim Garagenausbau zu helfen. Lucy nimmt ihn mit nach Hause. Annie meint sofort, dass sie sich einen Bauarbeiter nicht leisten kann. Dennoch schlägt sie dem Mann vor, dass er sich ihre bisherige Arbeit gern ansehen kann. Der Mann steigt eine Leiter hinauf und begutachtet die Arbeit. Als er wieder heruntersteigt, stürzt er von der letzten Leiterstufe und verletzt sich am Fuß. Er bittet Annie, einen Krankenwagen zu rufen. Der Mann wird aufgrund seiner Fußverletzung und Depressionen ins Krankenhaus eingeliefert. Bald wird klar, dass die beiden Frauen auf einen Betrüger hereingefallen sind und dieser Mann nun die Camdens auf Schmerzensgeld verklagen will. Eric kann nichts unternehmen, da sich bereits ein Anwalt um den Fall kümmert. Annie ist sauer und fährt ins Krankenhaus. Sie schreit den Mann an und lässt ihre gesamten Aggressionen an ihm aus. Es kommt so weit, dass Annie sogar vom Sicherheitsdienst vor die Tür gesetzt wird. Eric muss sie abholen. Wenig später kehrt sie ins Krankenhaus zurück und versucht dieses Mal vernünftig mit dem Mann zu reden, schweift jedoch wieder ab und wird erneut abgeführt. Annie erkennt, dass Mitleid in vielen Fällen hinderlich sein kann.

Anzeige

Billy ist krank. Da Wilson arbeiten muss, passt Mary auf den Jungen auf. Billy ist überglücklich und fragt Mary sogar, ob er sie „Mama“ nennen kann, da er nie eine richtige Mutter hatte. Dies möchte Mary jedoch nicht. Sie macht sich Sorgen um Billys Gesundheit und ruft sogar beim Kinderarzt an, um zu wissen, was sie zu tun hat. Dabei gibt sie sich als seine Mutter aus. Mit Wilson gerät sie später in Streit, doch die beiden vertragen sich rasch. Großvater John hat derweil seine Beziehungen spielen lassen und erreicht, dass Mary eine zweite Chance bei der Feuerwehr erhält.

Ruthie möchte Lucy aus ihrem Zimmer vertreiben und legt ihr nahe, nach New York zurückzugehen. Dabei weiß Ruthie ganz genau, was zwischen Lucy und Jeremy passiert ist. Letztendlich raufen sich die beiden Schwestern zusammen. Lucy, Ruthie und Simon gestehen Robbie, dass sie ihn wegen Mary bemitleiden, aber immer für ihn da sind. Eric ist froh, dass Annie ihre schlechte Laune an jemand anderem auslässt. Er sagt seiner Frau, dass er von Tag zu Tag mehr in sie verliebt ist und nur der Tod sie scheiden kann. Annie ist glücklich.

Details zu dieser Episode

Englischer Titel:
Sympathy
Deutscher Titel:
Mitleid
Drehbuch:
Brenda Hampton
Regie:
Joel J. Feigenbaum
Gastdarsteller:
Andrew Keegan (Wilson West), Tom Simmons (Ray Rickey), Julius Tennon (Security-Mann), Marisa Theodore (Sally), Mike Weinberg (Billy West, Jr.)
Anmerkungen:
Kein Eintrag vorhanden.
Ausstrahlung:
USA: 08.10.2001 (The WB), DE: 22.08.2002 (VOX)
Letzte Aktualisierung: 11. September 2023

Ähnliche Episoden

Eine himmlische Familie

Update: 11. September 2023

Annie bereitet das Frühstück vor und bindet alle neuen „Familienmitglieder“ ein. Jane und Margaret sind nicht besonders begeistert, als Annie ihnen mitteilt, dass sie für sie Vorstellungsgespräche im „Dairy Shack“ ...

Eine himmlische Familie

Update: 7. April 2024

Mrs. Binks beste Freundin Mrs. Hinkle ist in ein Altenheim gezogen und hat ihr Haus zum Verkauf freigegeben. Mrs. Bink wendet sich an Eric, da sie vermutet, dass ihre Freundin nicht aus freien Stücken aus ihrem Haus ausgezogen ist. Bald stellt sich ...