Zum Hauptinhalt springen

155/VIII Ein langer, harter Sommer (1)

Die Camdens haben den Sommer am Strand in einem wunderschönen Strandhaus verbracht, doch dieses scheint ihnen nicht die gewollte Ablenkung gegeben zu haben. Simon hat vor den Ferien auf dem Weg zu Ruthies Party einen Jungen namens Paul mit dem Auto überfahren, sodass dieser Junge an seinen Verletzungen gestorben ist. Er sei aus dem Nichts, mit einem Fahrrad, aufgetaucht und habe keinen Helm getragen. Simon gibt sich die Schuld an Pauls Tod, doch alle reden ihm ein, dass es ein Unfall gewesen sei. Nach dem Urlaub soll die Angelegenheit vor Gericht geklärt werden, da sich die Eltern des getöteten Jungen nicht mit der von der Versicherung gebotenen Summe zufriedengeben möchten. Cecilia besucht Simon am Strand, da sie seit dem Unfall nicht mehr mit ihm gesprochen hat. Sie möchte ihre Beziehung weiterhin aufrechterhalten und Simon überreden, dass er die Schule weiterhin besucht. Doch davor hat Simon Angst. Er fürchtet sich vor Justin, dem Bruder des getöteten Paul, denn dieser besucht seine Klasse. Daher möchte Simon die Schule beenden. Als die Camdens nach Hause fahren, erhalten sie einen Anruf von Detective Michaels. Jemand hat das Kirchenschild mit dem Spruch „Du sollst nicht töten!“ besprüht. Es ist klar, dass dies Justin war.

Bis zum nächsten Gottesdienst ist die Schmiererei zwar entfernt, doch viele Gemeindemitglieder haben von dem Vorfall gehört. Eric beschließt, dies vor Simon zu verheimlichen und ihm erst nach der Kirche davon zu erzählen. Es kommt ihm äußerst gelegen, dass Simon nicht mit in die Kirche möchte. Als Simon allein zu Hause ist, bittet er Cecilia, ihn zum Flughafen zu fahren. Simon fliegt nach New York zu Matt. Cecilia gesteht dies wenig später Eric. Annie taucht auf und es kommt zum Streit zwischen Annie und Eric. Eric meint, dass Annie ihm die Schuld für den Unfall gebe, da er Simon fahren gelassen hat und er selbst zum Essen nachkam. Doch Annie meint lediglich, dass sie nicht verstehe, dass Paul keinen Helm getragen hat. Eric scheint mit den Nerven am Ende zu sein und fleht Gott an, ihm zu helfen. Simon ist derweil in New York gelandet und sucht Matt im Krankenhaus auf. Er erfährt von einer Krankenschwester, dass Matt und Sarah in Urlaub gefahren sind. Derweil erhält Eric Besuch von Pauls Eltern. Sie berichten, dass sie die Klage zurückgezogen haben, da bei der Obduktion festgestellt wurde, dass ihr Sohn am Tag des Unfalls unter Drogen gestanden habe. Sie bitten Eric, dass Simon die Schule wechselt, sodass ihr anderer Sohn seine Wut nicht an Simon auslassen kann. Eric stimmt dem zu und verspricht, dass Annie und er nun Simons Wunsch akzeptieren und ihn auf eine andere Schule schicken werden.

Anzeige

Nachdem die Camdens abgereist sind, übernehmen Chandler und Roxanne das Strandhaus. Chandler ist bis über beide Ohren in Roxanne verliebt und fragt sie, ob sie ihn heiraten möchte. Zuerst versucht sich Roxanne herauszureden, indem sie ihm vorwirft, dass er sich nach dem Tod seines Vaters und Simons Unfall lediglich eine Familie wünscht. Doch Chandler scheint davon nichts wissen zu wollen – er ist zu sehr in Roxanne verliebt. Als er sie erneut darauf anspricht, meint Chandler, dass er sie in einer Woche heiraten möchte. Roxanne geht das jedoch viel zu schnell. Ihre Unsicherheit wird ihr immer bewusster und sie schlägt vor, in einem Jahr zu heiraten. Chandler wiederum dauert dies zu lange und er stellt Roxanne vor die Wahl: Entweder sie heiraten oder sie beenden ihre Beziehung!

Als Ruthie das Haus der Camdens verlässt, trifft sie auf Carlos. Carlos ist ein junger Mann in Bens Alter und Mary hatte ihn vor Jahren einmal zu Weihnachten zu den Camdens eingeladen. Ruthie nimmt sich seiner an und er berichtet ihr einige Neuigkeiten. Lucy bemerkt, dass Carlos da ist, und versucht zu verhindern, dass Ruthie die Neuigkeit erfährt, dass Mary und Carlos schon seit einigen Monaten verheiratet sind. Anfangs wollte Mary diese Ehe annullieren lassen, doch sie scheint ihre Meinung geändert zu haben. Nun grübeln Lucy und Ruthie und glauben, dass Mary schwanger sei. Kevin mischt sich ein und meint, dass die beiden Mary und Carlos in Ruhe lassen, sich keinesfalls einmischen und Eric und Annie niemals von der Hochzeit erzählen sollten. Dies solle Mary selbst tun. Lucy und Ruthie geben sich vorerst damit zufrieden.

Anzeige

Lucy ist nicht schwanger. Kevin spricht mit ihr und meint, dass er sich dennoch gern ein Kind wünsche, da dies die Krönung ihrer Liebe sei. Lucy meint, dass sie noch zwei Jahre lang in der Ausbildung sei und ein Kind ihre berufliche Zukunft durcheinanderbringen würde. Doch Kevin meint, dass man dies schon auf die Reihe bekommen könne. Als Lucy die Kirche ausfallen lassen will, um mit Kevin zusammen zu sein, redet Eric ihr ins Gewissen und Lucy wird bewusst, dass sie und Kevin mit der Kinderplanung warten sollten.

Details zu dieser Episode

Englischer Titel:
The Long Bad Summer (1)
Deutscher Titel:
Ein langer, harter Sommer (1)
Drehbuch:
Brenda Hampton
Regie:
Joel J. Feigenbaum
Gastdarsteller:
Christopher Michael (Detective Michaels), Katie Mitchell (Mrs. Smith), Mark Moses (Mr. Smith), Carlos Ponce (Carlos Rivera), Marcia Wallace (Krankenschwester)
Anmerkungen:
Scotty Leavenworth (Peter Petrowski) wird in die Riege der Hauptdarsteller aufgenommen und erscheint fortan im Vorspann.
Ausstrahlung:
USA: 15.09.2003 (The WB), DE: 28.10.2004 (VOX)
Letzte Aktualisierung: 11. September 2023

Ähnliche Episoden

Eine himmlische Familie

Update: 11. September 2023

Lucy und Mary diskutieren und sind sich einig, dass sie beide einen neuen Freund benötigen. Ruthie, die ebenfalls im Zimmer anwesend ist, meint, dass die beiden einfach mit Annie und Eric reden sollen. Denn nur ihre Eltern seien in der Lage, ihnen ...

Eine himmlische Familie

Update: 18. Juni 2024

Eric findet in seinem Büro einen Brief, der lediglich mit „ein Junge“ unterschrieben wurde. In diesem Brief liest Eric Schreckliches. Besagter Junge hat vor zwei Jahren seinen großen Bruder verloren. Seitdem hat sein Vater wieder ...