CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)

165/VIII Das Wunder der Liebe

Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Disclaimer: Wenn ich eine Bewertung dieses Artikels abgebe, akzeptiere die derzeit geltenden Datenschutzbestimmungen.

Peters Vater Vic hat sich bei Paris gemeldet und möchte eine Bindung zu seinem Sohn aufbauen. Paris hat aus diesem Grund eine Geschäftsreise unternommen und sich mit Vic auf einen Kaffee getroffen. Sie meint zu Eric, dass Vic seit drei Jahren trockener Alkoholiker sei, einen Job angenommen habe und ihr alle ausstehenden Alimente für Peter gezahlt hat. Doch Paris ist verwirrt, da sie die Vergangenheit nicht vergessen kann. Ruthie erfährt, dass Eric und Paris Geheimnisse vor Peter haben, denn dieser weiß noch nichts vom plötzlichen Auftauchen seines Vaters. Als er davon erfährt, ist er wütend auf seine Mutter, denn sie hatte ihn belogen und sich mit seinem größten Feind getroffen. Peter meint, dass er sich wünsche, dass sein Vater tot sei. Er ist sich zudem sicher, dass Vic nur sein Leben zerstören will, denn Peter hat bereits mit Chandler als neuem Vater gerechnet. Dennoch stimmt Peter einem Treffen mit Vic zu. Er möchte dabei all seine angestauten Aggressionen loswerden.

Daher bittet er Kevin, ihn zu begleiten. Der bittet Roxanne, etwas über Vic herauszufinden. Doch außer seiner Alkoholsucht hat er keine Probleme – nicht einmal einen Strafzettel hat er in seinem bisherigen Leben erhalten. Bald bekommt auch Chandler mit, dass Vic wieder da ist. Daraufhin hält er Abstand zu Paris, um sie nicht noch mehr zu verwirren. Annie steht Chandler hilfreich zur Seite und meint, dass er Paris loslassen und sich eine neue Beschäftigung suchen solle, denn auch die Gemeinde würde Chandler brauchen. Dementsprechend konzentriert sich Chandler auf die Jugend aus der Gemeinde, schließt sich mit ihnen zusammen und möchte Gutes tun. Eric trifft sich derweil mit Vic. Das Gespräch wird zum Desaster und Eric bemerkt, dass Vic sich selbst hasst und sich nur ändern würde, wenn er geliebt wird. Peter übt derweil die Worte, welche er seinem Vater sagen möchte. Martin ist nicht begeistert und meint, dass Peter seinem Vater mit Respekt und Ehre begegnen solle. Auch Cecilia und Lucy versuchen Peter zur Vernunft zu bringen, doch der will davon nichts hören.

Anzeige

Am nächsten Tag steht das große Treffen an. Peter freut sich plötzlich so sehr, Vic zu sehen, dass er all seine Bedenken über Bord wirft, auf ihn zuläuft und ihn umarmt. Auch das Gespräch verläuft gut und die beiden sprechen sich aus. Eric versucht derweil alle beteiligten Personen miteinander in Kontakt zu bringen und organisiert einen Umzug von behinderten Menschen. So wird Vic allen Leuten vorgestellt. Als Überraschung hat Vic für das neue Pflegeheim ein Bild gemalt, da er als Kunstprofessor an einer kalifornischen Schule arbeitet. Als er das Bild aus dem Auto auspackt, wird es leicht beschädigt. Vic rastet daraufhin aus und beschimpft sich selbst. Die behinderten Menschen trösten Vic und meinen, dass es nicht schlimm sei, da nichts in der Welt perfekt sei. Das war genau die Botschaft, die Eric allen vermitteln wollte.

Details zu dieser Episode

Englischer Titel:
The Prodigal Father
Deutscher Titel:
Das Wunder der Liebe
Drehbuch:
Brenda Hampton
Regie:
Harvey S. Laidman
Gastdarsteller:
Bryan Callen (Vic Vickery), Shannon Kenny (Paris Petrowski), Eugene Roche (Johns Vater)
Anmerkungen:
Kein Eintrag vorhanden.
Ausstrahlung:
USA: 12.01.2004 (The WB), DE: 12.11.2004 (VOX)
Letzte Aktualisierung: 11. September 2023

Ähnliche Episoden

Eine himmlische Familie

Update: 11. September 2023

Lucy ist frustriert, da sie das Haus noch immer nicht verlassen darf und sie unbedingt noch einige Dinge für das Baby besorgen muss. Außerdem ist sie traurig, da sie bisher noch keine Geschenke für das Baby erhalten und auch keine Babyparty ...

Eine himmlische Familie

Update: 11. September 2023

Nach dem Gottesdienst wird Eric von Lou, dem Schatzmeister der Gemeinde, gebeten, den Mittwochs-Gottesdienst nicht stattfinden zu lassen, da die durch das Heizen der Kirche entstandenen Kosten mit der eingenommenen Kollekte nicht getilgt werden ...