Zum Hauptinhalt springen

237/XI Zeichen und Wunder

Eric versichert Annie, dass er sich gut fühlt und sich mit seiner Krankheit arrangiert hat. Annie glaubt ihm, doch sie möchte einen Fingerzeig von Gott, dass Eric noch ein langes Leben vor sich hat. Sie fände es zudem schön, wenn sich Erics Wohlbefinden auch in seinen Untersuchungsergebnissen widerspiegeln würde. Eric braucht keine Zeichen, da er an seine persönliche Beziehung zu Gott glaubt. Als Sam und David einen Toast anbrennen lassen, verfüttert Eric diese Scheibe Brot an ein paar Vögel im Garten. Plötzlich richtet er sein Augenmerk auf einen pechschwarzen Raben, der ihm einen gehörigen Schrecken einjagt. Sollte dies das Zeichen Gottes sein, dass Eric bald sterben wird? Eric fasst es als schlechtes Omen auf, was seinen Glauben stark erschüttert.

Lucy und Kevin unterhalten sich derweil über Erics Gesundheitszustand. Lucy würde gern ihre eigene Kirchengemeinde leiten, da sie der Meinung ist, dass ihr Vater sie nicht unbedingt brauche. Sie glaubt nicht, dass Gott sie in eine andere Gemeinde schicken würde, wenn es ihrem Vater nicht gut geht. Doch nur wenige Augenblicke später macht Lucy ebenfalls Bekanntschaft mit dem schwarzen Raben. Auch sie fasst es als Zeichen Gottes auf. Eric stattet einem alten Mann namens Red einen Hausbesuch ab. Dieser schenkt Eric ein Abzeichen aus dem Zweiten Weltkrieg, ein „Purple Heart“. Red meint, dass es in Ordnung sei, Angst vor dem Sterben zu haben, da dies nicht bedeute, dass man nicht an Gott glaubt. Bald stellt sich heraus, dass der Rabe Reds Haustier ist.

Anzeige

Der Diamant aus Ruthies Ring ist verschwunden und sie fasst dies als ein schlechtes Zeichen für ihre Beziehung mit T-Bone auf. Sie möchte auch keinen neuen Ring haben. Kurzerhand suchen die Camdens akribisch jeden Winkel des Hauses ab, um den Diamanten zu finden. Ruthie ist sauer, dass es T-Bone scheinbar gar nichts ausmacht, dass der Diamant verschwunden ist. Nach Ruthies Meinung können die beiden niemals heiraten, wenn sie nicht einmal auf einen Ring aufpassen können. Als Ruthie Lucy und Kevin von ihrem Verlust erzählt, machen sich diese lediglich über sie lustig. Später schärft Kevin T-Bone ein, dass Ruthie auf ein Zeichen seinerseits wartet, dass er sie wirklich liebt. T-Bone gesteht Ruthie daraufhin, dass sie das erste Mädchen sei, welches er richtig gut findet. Er möchte sie auch nicht zum Sex drängen.

Auch Margaret, Mac und Jane beteiligen sich bei der Suche nach dem Diamanten. Mac möchte noch immer etwas von Jane. Als er im Kino an der Kasse arbeitet, tauchen Sandy und Jonathan auf. Mac ist erstaunt, dass Sandy ein Date mit einem anderen Mann hat, obwohl sie Martin heiraten möchte. Daraufhin erwidert Sandy, dass sie nicht mehr vorhabe, Martin zu ehelichen. Sie und Jonathan kommen schließlich fest zusammen. Am Ende finden Sam und David den Diamanten. Lucy überrascht ihre Eltern mit der Nachricht, dass sie eine Stelle als Pastorin außerhalb von Glenoak angeboten bekommen hat. Eric ermutigt sie, sich die Kirche zunächst anzuschauen und sich dann zu entscheiden, ob sie diesen Schritt wagen möchte.

Details zu dieser Episode

Englischer Titel:
Small Miracles
Deutscher Titel:
Zeichen und Wunder
Drehbuch:
Elaine Arata
Regie:
Michael Preece
Gastdarsteller:
Paul Dooley (Red), Colton James (T-Bone), Andréa Morris (Margaret), Kyle Searles (Mac), Sarah Wright (Jane), Nick Zano (Dr. Jonathan Sanderson)
Anmerkungen:
Tyler Hoechlin (Martin Brewer) tritt in dieser Folge nicht auf.
Ausstrahlung:
USA: 08.04.2007 (The CW), DE: 05.11.2007 (VOX)
Letzte Aktualisierung: 11. September 2023

Ähnliche Episoden

Eine himmlische Familie

Update: 11. September 2023

In der Schule trifft Ruthie auf Vincent und er bittet sie um ein Date. Da seine Eltern ihm nicht ihr Auto leihen wollen, verspricht Ruthie, eine Fahrgelegenheit für sie zu arrangieren. Vincent ist einverstanden, solange sie nicht Eric fragt. Annie ...

Eine himmlische Familie

Update: 7. April 2024

Eric und Annie fahren am Valentinstag mit ihren Freunden Morgan und Patricia Hamilton zum Camping. Das bedeutet, dass alle Kinder der beiden Familien allein zurechtkommen müssen. Annie und Eric verlangen, dass die älteren Kinder sich abwechselnd um ...