Zum Hauptinhalt springen

96/V Böse Zungen

Mary befindet sich inzwischen seit drei Wochen bei ihren Großeltern in Buffalo. Ihr plötzliches Verschwinden ist in Glenoak in aller Munde. Die Gemeindemitglieder mutmaßen, dass Mary Drogen genommen hat oder schwanger ist. Als Eric und Annie diese Gerüchte vernehmen, sind sie wütend, wollen sich aber nicht unterkriegen lassen. Zur selben Zeit kommt ein alter Freund von Annie, mit dem sie auf der Highschool zusammen war, zu Besuch nach Glenoak. Eric ist eifersüchtig und außerdem besorgt, dass man in der Stadt herumerzählen könnte, dass Annie eine Affäre hat. Dennoch geht Annie wie geplant zu ihrem Treffen in die Pool Hall. Sie muss jedoch rasch feststellen, dass sich ihr alter Bekannter zum Negativen verändert hat. Wie zuvor von Eric befürchtet, wird Annie von einigen Gemeindemitgliedern gesehen, die nun glauben, dass Annie Eric betrügt. Eric kommt dazu und macht den Frauen klar, dass ihre Worte äußerst verletzend sind.

Lucy wird ständig von Mitschülerinnen auf Marys Verschwinden angesprochen, was sie belastet. Ihr neuer Bekannter Mike Pierce, welcher vor einiger Zeit Selbstmord begehen wollte, möchte mit ihr auf einen Schulball gehen. Lucy sagt jedoch ab, da sie Angst hat, dort beleidigt zu werden. Wenig später sieht sie ein, dass sie sich nicht unterkriegen lassen sollte, und verlebt einen schönen Abend mit Mike.

Anzeige

Simons Kumpel verbreitet das Gerücht, dass Simon genauso „böse“ und „verdorben“ sei wie seine Schwester Mary, um damit Eindruck bei einem Zwillingspärchen zu schinden. Wenig später gehen die vier zusammen aus. Die beiden Mädchen üben jedoch einen schlechten Einfluss auf Simon aus. Zuerst stiften sie ihn zu einem Diebstahl an. Später schleichen sich alle vier heimlich ins Kino und werden prompt erwischt. Simon erhält eine Verwarnung von Sergeant Michaels und eine Standpauke von Eric und Annie. Anschließend entschuldigt sich sein Date bei ihm, da sie und ihre Schwester nur wissen wollten, wie weit Simon gehen würde.

Ruthie belauscht ein Gespräch zwischen Lucy und Mike, in dem er ihr vorschlägt, Gerüchte über ihre Familie zu verbreiten, um so Mary zu schützen. Ruthie nimmt dies wortwörtlich und erzählt ihrer Schulleiterin Mrs. Mackoul, Eric habe seine Arbeit verloren, Annie sei Alkoholikerin, Matt lebe in seinem Auto, Lucy sei geistig behindert und Simon sei stumm. Wenig später trifft Mrs. Mackoul Eric und die ganze Geschichte klärt sich auf. Ruthie bekommt keine Bestrafung, da sie es nur gut gemeint hat, doch in Zukunft soll sie nicht mehr lügen.

Anzeige

Matt trifft vor der Kirche eine Frau in einem Hochzeitskleid und ist sofort fasziniert von ihr. Sie fragt ihn nach dem Weg und fährt kurz darauf davon. Anschließend macht sich Matt auf die Suche nach ihr. Als er sie endlich gefunden hat, erfährt er, dass sie Fotomodell ist und nur für 24 Stunden in Glenoak bleibt. Den Rest des Abends verbringt sie mit Matt.

Details zu dieser Episode

Englischer Titel:
Gossip
Deutscher Titel:
Böse Zungen
Drehbuch:
Sue Tenney
Regie:
Chip Chalmers
Gastdarsteller:
Natasha Allas (Julia), Michael Canavan (Steve), Jeremy Lelliott (Mike Pierce), Edie McClurg (Mrs. Beeker), Christopher Michael (Sergeant Michaels), Ashley Olsen (Sue Murphy), Mary-Kate Olsen (Carol Murphy), Brenda Strong (Mrs. Carmen Mackoul), Rachel Winfree (Klatschtante), Michael Woods (Robin), Joey Zimmerman (Luke)
Anmerkungen:
Jessica Biel (Mary Camden) tritt in dieser Folge nicht auf.
Ausstrahlung:
USA: 20.11.2000 (The WB), DE: 18.12.2001 (VOX)
Letzte Aktualisierung: 24. Juni 2024

Ähnliche Episoden

Eine himmlische Familie

Update: 11. September 2023

Im Hause Camden ist viel los: Eric lässt bei einer Nachuntersuchung sein Herz kontrollieren. Der Arzt meint, dass alles in Ordnung sei, doch Eric solle aufpassen, dass ihm seine Familie nicht über den Kopf wächst. Matt hat schon wieder seine ...

Eine himmlische Familie

Update: 11. September 2023

Nachdem Simon ihn um 500 Dollar gebeten hat, sitzt Kevin in der Zwickmühle. Er weiß, dass Simon aus dem Wohnheim geworfen wurde und seinen Eltern nichts davon gesagt hat. Um größeren Ärger zu verhindern, beschließt er, die Camdens einzuweihen, ...