Gilmore Girls

Gilmore Girls

Fehler gefunden?

Paris Geller

Kein Bild vorhanden
Kein Bild vorhanden.
Darstellerin:
Liza Weil
Geburtsdatum:
5. Juni 1977 (Alter: 41)
Geburtsort:
New Jersey (USA)
Körpergröße:
163 cm
Augenfarbe:
Braun
Haarfarbe:
Braun
Verweildauer:
Folge 2 (12. Oktober 2000) bis Folge 153 (15. Mai 2007)
Beziehungen zu anderen Rollen anzeigen
Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Wenn ich eine Bewertung dieses Artikels abgebe, akzeptiere die derzeit geltenden Datenschutzbestimmungen.

Paris Geller ist zunächst Rory Gilmores ärgste Konkurrenz an der Privatschule Chilton. Sie ist eine der besten Schülerinnen und bekannt für ihren Ehrgeiz. In Wahrheit ist Paris jedoch ein äußerst einsamer Mensch, denn ihre Eltern haben kaum Zeit für sie und Freunde hat sie bis auf ihr Gefolge Madeline und Louise auch keine. Paris ist seit längerer Zeit in ihren Mitschüler Tristan DuGray verliebt, doch der kann Paris nicht ausstehen und interessiert sich viel mehr für Rory.

Paris ist von Anfang an eifersüchtig auf Rory und versucht ihr das Leben an der Schule schwer zu machen – und Gelegenheiten dazu bieten sich ihr genug, da sie Leiterin der Schülerzeitung ist und zudem bei fast allen schulischen und außerschulischen Aktivitäten mitmischt. Schließlich versuchen die beiden Mädchen jedoch miteinander auszukommen, um ihr gemeinsames Ziel, die Aufnahme an der Elite-Universität Harvard, zu erreichen. Tatsächlich freunden sich die beiden sogar miteinander an. Als Paris am Ende der zweiten Staffel als Schulsprecherin kandidiert, gewinnt sie die Wahl nur mit Rorys Hilfe.

In der Schülervertretung wird Rorys und Paris’ Freundschaft jedoch auf die Probe gestellt, da die Oberstufenschülerin Francie Jarvis versucht, einen Keil zwischen die beiden zu treiben. Ihren ersten festen Freund findet Paris in Jamie, den sie während eines Praktikums in Washington kennen lernt. Als Paris erfährt, dass sie nicht in Harvard studieren wird, ist sie am Boden zerstört. Rory macht Paris Mut und gemeinsam feiern die beiden wenig später ihren Schulabschluss. Rory geht davon aus, dass sich ihre Wege nun trennen werden, doch als sie im kommenden Herbst ihr Studium in Yale beginnt, wird Paris überraschenderweise ihre neue Mitbewohnerin.

Obwohl sie zunächst noch mit Jamie zusammen ist, beginnt Paris später eine Affäre mit dem 60-jährigen Professor Asher Fleming. Dieser stirbt jedoch während der vierten und fünften Staffel an einem Herzinfarkt. Einige Monate später verliebt sich Paris in Doyle McMaster, den Chefredakteur der "Yale Daily News", und die beiden gehen eine stürmische Beziehung ein. Paris übernimmt schließlich Doyles Posten als Chefredakteur, wird jedoch nach einiger Zeit abgesetzt, da sie ihre Untergebenen mit ihrem Perfektionismus in den Wahnsinn treibt. Als ausgerechnet Rory ihre Nachfolgerin wird, kündigt Paris ihr die Freundschaft. Außerdem trennt sie sich im Affekt von Doyle. Rory gelingt es, sich mit Paris auszusprechen, woraufhin sich die beiden Freundinnen versöhnen. Auch ihre Beziehung mit Doyle nimmt Paris wieder auf.

Je näher das Ende ihres Studiums rückt, desto mehr Gedanken macht sich Paris über ihre Zukunft. Schließlich erhält sie Zusagen von allen renommierten Universitäten, an denen sie sich für ein weiterführendes Studium beworben hatte. Nun hat sie die Qual der Wahl. Da sie glaubt, dass ihre Beziehung mit Doyle ihre Entscheidung aus mehreren Gründen beeinflussen würde, trennt sich Paris kurzerhand von ihrem Freund. Nach einigen Überlegungen beschließt Paris, Ärztin zu werden. Plötzlich taucht Doyle wieder auf und schwört Paris, dass er sie nicht so einfach aufgeben werde. Paris ist gerührt und versöhnt sich mit Doyle. Schließlich nimmt Paris gemeinsam mit Rory Abschied von Yale.

Letzte Aktualisierung: 02.10.2018