128/VI Lieben heißt Leben (2)

Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Wenn ich eine Bewertung dieses Artikels abgebe, akzeptiere die derzeit geltenden Datenschutzbestimmungen.

Zu Beginn der Folge befinden sich Jack, Grams, Dawson, Joey und Pacey auf dem Krankenhausflur vor Jens Zimmer. Jack teilt seinen Freunden mit, dass Jen sich keine Trauermienen wünscht. Pacey geht als Erstes zu Jen. Er bringt ihr Blumen und macht ein paar Scherze. Auf dem Flur taucht Doug auf und Jack begrüßt ihn. Pacey ruft Joey und Dawson und die drei gehen gemeinsam zu Jen. Joey und Dawson sind überfordert, als sie feststellen, wie gelassen Jen ihren bevorstehenden Tod aufnimmt.

Als Joey zu Hause ankommt, ruft ihr Freund Christopher an, doch Joey nimmt das Gespräch nicht entgegen. Bessie unterstellt ihr, noch immer in Dawson und Pacey verliebt zu sein. Sie zwingt Joey schließlich dazu, Christopher anzurufen. Später besucht Joey Pacey im „Ice House“. Die beiden veranstalten eine Essensschlacht und kommen sich dadurch wieder näher.

Im Krankenhaus unterhalten sich Joey und Jen über Joeys Trennung von Christopher. Die beiden reden auch über Joeys Liebesdreieck mit Dawson und Pacey. Gerade als Joey eine Antwort darauf geben will, für wen sie sich letztendlich entschieden hat, kommt Dawson ins Zimmer. Er fährt Jen mit dem Rollstuhl in den Krankenhauspark, wo sie ein bewegendes Erinnerungsvideo für die kleine Amy aufnehmen. Später zeigt Pacey Jen ein Video aus dem Jahr 1998. Pacey gesteht Jen, dass er noch immer starke Gefühle für Joey hegt. Er verspricht Jen zudem, dass ihre Freunde nach ihrem Tod für Amy da sein werden.

Dawson trifft Joey im Krankenhauspark, wo er sich darüber auslässt, dass er die ganzen Jahre nur in seiner eigenen Welt in Los Angeles gelebt hat und für nichts anderes Zeit hatte als für „The Creek“. Jen und Jack reden über Amys Zukunft. Jen ist der Meinung, dass Jack ein großartiger Vater sein würde. Sie bittet Jack, sich darum zu kümmern, dass Amy sich zugehörig fühlt und kein Außenseiter wird wie sie es war.

Am nächsten Morgen wacht Jen auf und schaut noch einmal auf die neben ihr in einem Sessel schlafende Grams, bis sie lächelnd ihre Augen schließt. Als Grams aufwacht und erkennt, dass Jen gestorben ist, küsst sie sie auf den Kopf und flüstert ihr zu, dass sie sich bald wiedersehen werden.

Jens Tod hinterlässt bei ihren Freunden tiefste Trauer. Pacey ermuntert Doug, sich mit Jack auszusprechen. Kurz darauf treffen sich Pacey und Joey in der Küche des „Ice House“. Joey gesteht Pacey schließlich ihre Liebe. Gerade als sie sich näherkommen, werden sie zuerst von Gail und dann von Bessie gestört. Doug findet Jack am Strand und die beiden reden über ihre Zukunft. Jack will aus Capeside wegziehen und ein guter Vater für Amy sein. Doug versichert Jack, dass er die mutigste und netteste Person ist, die er je kennengelernt hat. Schließlich verkündet Doug vor einem älteren Ehepaar, welches zufällig vorbeikommt, dass Jack sein Freund ist.

Dawson sitzt vor dem Haus der Leerys und fantasiert, dass Jen aus einem Taxi aussteigt und auf ihn zugeht. Joey kommt über den Steg und setzt sich neben Dawson. Sie reden über Leben und Tod. Dawson kommt zu dem Entschluss, dass sein Leben endlich real geworden und keine Traumwelt mehr ist. Außerdem sei es letztendlich egal, wer mit wem zusammen ist. Joey und Dawson sind sich einig, dass sie für immer Seelenverwandte sein werden. Die nächste Generation steht derweil schon in den Startlöchern, denn Dawsons kleine Schwester Lilly und Joeys Neffe Alexander scheinen fast so unzertrennlich zu sein wie Dawson und Joey.

Am Ende der Folge schauen sich Joey und Pacey gemeinsam das Staffelfinale von „The Creek“ an, in der die fiktiven Versionen von Joey und Dawson ein Paar werden. Joey und Pacey sind begeistert und rufen Dawson in Los Angeles an, der ihnen erzählt, dass er sich mit seinem großen Idol Steven Spielberg treffen wird. Die Kamera schwenkt auf ein Gruppenfoto von Jen, Joey, Pacey und Dawson, bevor ausgeblendet wird.

Details zu dieser Episode

Englischer Titel:
... Must Come to an End (2)
Deutscher Titel:
Lieben heißt Leben (2)
Drehbuch:
Kevin Williamson & Maggie Friedman
Regie:
Greg Prange
Gastdarsteller:
Sam Doumit (Sam), Mary-Margaret Humes (Gail Leery), Dylan Neal (Doug Witter), Nina Repeta (Bessie Potter), Kyle Searles (Colby)
Anmerkungen:
Busy Philipps (Audrey Liddell) tritt in dieser Folge nicht auf. Dies ist die letzte Folge von "Dawson’s Creek".
Ausstrahlung:
USA: 14.05.2003 (The WB), DE: 10.04.2004 (Pro7)
Letzte Aktualisierung: 15. September 2021

Ähnliche Episoden

Dawson's Creek

Update: 15. September 2021

Da sie die diesjährige Homecoming Queen ist, soll Jen Ms. Freckling, der ältesten noch lebenden Homecoming Queen, dabei helfen, die alljährliche Gala auszurichten. Zunächst will Jen diese Aufgabe nicht wahrnehmen, doch Ms. Freckling, die großen ...

Dawson's Creek

Update: 15. September 2021

Joey will die Winterferien in Capeside verbringen, schlägt dann aber bei der erstbesten Gelegenheit zu, mit Pacey nach Boston zu fahren. Im Wohnheim trifft sie auf Audrey, die nach einem Streit mit ihren Eltern ebenfalls eher als geplant ans College...