Gute Zeiten, Schlechte Zeiten

Gute Zeiten, Schlechte Zeiten

montags bis freitags um 19:40 Uhr auf RTL

Jürgen Borchardt

Bild von Michael Trischan als Jürgen Borchardt aus der TV-Serie Gute Zeiten, Schlechte Zeiten
© RTL
Darsteller:
Michael Trischan
Geburtsdatum:
26. Juli 1961 (Alter: 59)
Geburtsort:
Friedberg
Körpergröße:
178 cm
Augenfarbe:
Blau
Haarfarbe:
Braun
Verweildauer:
Folge 305 (3. August 1993) bis Folge 524 (5. Juli 1994) [Hauptcast: Folge 305-524]
Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Wenn ich eine Bewertung dieses Artikels abgebe, akzeptiere die derzeit geltenden Datenschutzbestimmungen.

Jürgen Borchardt ist Pfleger in der psychiatrischen Klinik von Dr. Romberg, in der André Holm untergebracht ist. Der Außenseiter Jürgen sieht in André recht bald einen Freund, und obwohl André ihn zunächst für seine Zwecke benutzt, erwidert er die Freundschaft aufrichtig. Jürgen hilft André mehrmals dabei, die Anstalt für einige Zeit unbemerkt verlassen zu können. Eines Tages finden André und Jürgen heraus, dass Dr. Romberg Patientengelder unterschlagen hat, und erpressen ihn damit. Im Gegenzug fordern sie, dass Romberg André als geheilt entlässt. Romberg beugt sich der Erpressung. André und Jürgen lassen die Psychiatrie hinter sich und ziehen gemeinsam in die Wohnung von Jürgens Tante. Bald darauf erwirbt Jürgen einen Tante-Emma-Laden, den er und André fortan gemeinsam betreiben. Nebenbei unterhalten die beiden eine Liebesbriefagentur, welche ihnen einige Probleme bereitet.

Mit Frauen hat Jürgen nur wenig Glück. Als Jürgen Milla Engel zu sich nach Hause einlädt, entwischt seine heiß geliebte Vogelspinne Tarantella aus ihrem Terrarium. Milla erschlägt die Spinne mit ihrer Handtasche. Aus diesem Grund gehen sich Jürgen und Milla fortan aus dem Weg. Jürgen verliebt sich in Elke Opitz, die bei ihm und André einzieht, doch Elke erwidert seine Avancen nicht.

Einige Zeit später wird Jürgens künstlerisches Talent entdeckt. Er verliert zunehmend den Boden unter den Füßen, weshalb er sich mit André zerstreitet. Jürgen erhält die Gelegenheit, seine Kunst auf internationalen Ausstellungen zu präsentieren, und will auf Reisen gehen. Am Tag seines Abschieds söhnt er sich mit André aus. Kurz darauf erfährt er, dass seine Kunstobjekte doch nicht ausgestellt werden. Er traut sich nicht, sein Versagen einzugestehen, und verlässt heimlich die Stadt.

Letzte Aktualisierung: 20.02.2021