Reich und Schön

Reich und Schön

Fehler gefunden?

Morgan DeWitt

Kein Bild vorhanden
Kein Bild vorhanden.
Darstellerin:
Sarah Buxton
Geburtsdatum:
23. März 1965 (Alter: 53)
Geburtsort:
Brentwood, Kalifornien (USA)
Körpergröße:
170 cm
Augenfarbe:
Blau
Haarfarbe:
Rotbraun
Verweildauer:
Folge 3238 (15. Februar 2000) bis Folge 3548 (11. Mai 2001); Folge 4505 (7. März 2005) bis Folge 4525 (6. April 2005)
Beziehungen zu anderen Rollen anzeigen
Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Wenn ich eine Bewertung dieses Artikels abgebe, akzeptiere die derzeit geltenden Datenschutzbestimmungen.

Morgan DeWitt erscheint im Februar 2000 in Los Angeles, da Brooke Logan der avantgardistischen Designerin eine führende Position bei "Forrester Creations" offeriert. Zunächst will Morgan diese nicht annehmen, doch mit einem großzügigen Gehalt lässt sie sich schließlich überzeugen, zu dem Modehaus zu wechseln. Was Brooke nicht weiß, ist, dass Morgan bereits in den 80er Jahren für "Forrester Creations" gearbeitet hat. Damals war sie ein Fotomodell und zugleich Freundin des damaligen Jungdesigners und Playboys Ridge Forrester. Jener ist daher verwundert, Morgan plötzlich wieder in der Stadt anzutreffen, da sie ihn und L.A. damals eines Tages ohne Ankündigung überhastet verlassen hat. Doch Morgan macht rasch deutlich, dass sie mit der Vergangenheit abgeschlossen und keinerlei Interesse mehr an Ridge hat. In Form von Giovanni Lorenzano, dem Hausfotografen von "Forrester Creations", und Clarke Garrison, dem Chef-Designer von "Spectra Fashion", buhlen fortan auch gleich zwei Männer um Morgans Gunst. Clarke versteht es seinen eigentlich besten Freund Giovanni mit ein paar gewitzten Tricks auszustechen, auch wenn Morgan selbst an ihm kein rechtes Interesse erkennen lässt. Indes schlägt Morgans Engagement bei "Forrester Creations" hohe Wellen: Firmenpatriarch Eric Forrester ist wenig begeistert über Morgans Anstellung, doch Brooke setzt sich und Morgans neue Kollektion durch. Stephanie Forrester ist wiederum entsetzt, als sie von Morgans Verpflichtung hört. Sie sucht jene sofort auf und versucht sie aus Los Angeles vertreiben. Morgan lässt sich jedoch nicht einschüchtern, nachdem sie aufgrund von Stephanies Bestreben schon einmal die Stadt verlassen hat. Damals war sie 17 Jahre alt, glücklich mit Ridge liiert – und schwanger! Stephanie hatte sie jedoch zu einer Abtreibung überredet, da sie und Ridge für ein Kind nicht bereit waren. Darauf ist eine psychisch labile Morgan Hals über Kopf aus L.A. abgereist, so dass Ridge den Grund für ihr Verschwinden – und somit von der Schwangerschaft – nie erfahren hat.

Im Nachhinein verabscheut Morgan daher Ridges Mutter und beschuldigt jene, sie um ihr Glück mit ihrer ersten großen Liebe betrogen zu haben. Stephanie fürchtet derweil, dass Morgan noch immer auf ihren Sohn fixiert sei. Darin wird sie auch noch bestätigt, als Morgan sich mit Ridges Frau Taylor Hayes Forrester anfreundet. Doch scheinbar hat Morgan tatsächlich mit der Vergangenheit abgeschlossen. Erst als Ridge sie eines Tages nötigt, endlich mehr über die Ereignisse vor vielen Jahren erfahren zu wollen, gesteht Morgan ihm die Wahrheit über die Abtreibung. Wie befreit fasst sie darauf den Entschluss, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen und private Erfüllung zu finden: Morgan will ein Baby! Ridge und Taylor unterstützen Morgan fortan in ihrem Kinderwunsch. In einer künstlichen Befruchtung sieht man die Lösung, doch Morgan fühlt sich bei der Befruchtungsprozedur zu sehr an ihre traumatische Abtreibung erinnert. Daher hat sie an ihre besten Freunde eine prekäre Bitte: Ridge soll der Vater ihres Wunschkindes sein... Die Eheleute bringen Morgan schonend bei, dass dies für sie nicht zur Debatte stünde. Morgan aber ist plötzlich wie besessen von der Idee, von Ridge ein Baby zu bekommen. Als Taylor zu einem Besuch bei ihrem Vater ist, bringt Morgan Ridge dazu zu glauben, dass seine Frau zu dem Entschluss gekommen ist, dass er ihr unbedingt helfen sollte, ein Kind zu zeugen. Ridge ist zunächst widerwillig, doch Morgan ist mit ihren Verführungsversuchen schließlich erfolgreich und wird sogar schwanger.

Diese Neuigkeit hält sie vor Ridge geheim und vertraut sich einzig allein Clarke an, der sie in allem unterstützen will, auch wenn Morgan nicht die gleichen Gefühle für ihn empfindet wie er für sie. Gegenüber Taylor mimt Morgan weiterhin die gute Freundin, doch durch Zufall erfahren Stephanie und Ridge von ihrer Schwangerschaft. Ridge ist fassungslos, wie er hintergangen wurde, während Stephanie alle Hebel in Bewegung setzt, um die Ehe ihres Sohnes zu retten, da Taylor bisher völlig ahnungslos ist. Ausgerechnet Ridge ist es dann, der abwendet, dass Morgan auch ihr zweites Kind verliert, da er gerade noch verhindern kann, dass jene eine Tasse Tee trinkt, in welcher Stephanie eine Abtreibungspille aufgelöst hat! Morgan verspricht Ridge geheim zu halten, dass er der Vater ihres Babys ist. Jedoch ist für Clarke die Aussicht, dass sein Intimfeind Ridge ein Geheimnis vor seiner Frau hegt, von dem er Kenntnis hat, zu verlockend. Entgegen Morgans dringlicher Bitte eröffnet Clarke Ridge, dass er von seiner Vaterschaft weiß. In jenem steigt nun die Panik auf und Morgan sieht ihre aufkeimende Hoffnung, dass sie und Ridge sich durch das Baby näher kommen könnten, gefährdet. Daher greift sie zu rabiaten Mitteln, um Clarke mundtot zu machen: Sie hetzt im November 2000 einen ausgewachsenen Python auf ihren Vertrauten, der ihn fast umbringt! Zwar kann der gelähmte Clarke fortan nicht sprechen und man nimmt an, dass das Unglück ein Unfall war, doch Morgans Geheimnis wird trotzdem publik, da an Ridge das Gewissen nagt. Er nimmt allen Mut zusammen und gesteht seiner Frau die Wahrheit. Sie ist über die monatelange Lügnerei und das Geständnis ihres Gatten schockiert und wirft ihn aus dem Haus. Als dann ausgerechnet Morgan erscheint, entsteht ein heftiger Streit zwischen den vormals besten Freundinnen. In einem durch Morgan verschuldeten Handgemenge kommt es dann zur Tragödie: Die Schwangere stürzt im ersten Stock von Taylors und Ridges Haus über die Balustrade hinunter in die Tiefe...

Es kommt zu einer Frühgeburt, welche Morgans Baby nicht überlebt. Jene ist am Boden zerstört und macht Taylor schwere Vorwürfe, worauf Stephanie ihr rät, am besten Distanz zu gewinnen und L.A. zu verlassen. Morgan kommt über den erneuten Verlust ihres Wunschkindes nicht hinweg. Zwar scheint es, als würde sie nach New York zurückkehren, doch ist sie zu Stephanies Missfallen, die verhindern will, dass jene Ridge und Taylor weiteren Ärger macht, nach einigen Tagen bereits wieder in Los Angeles. Seltsamerweise ist Morgan voller Zuversicht, während sich für Ridge und Taylor Erschütterndes abspielt: Ihre Tochter Steffy kommt bei einem Bootsunfall ums Leben. Was sie nicht wissen, ist, dass Morgan die Kleine kidnappen ließ und nun als ihre Tochter aufziehen will. Sie nennt das Kind Stacy, färbt ihre blonden Haare rot und ist voller Zuversicht, dass sie endlich ihre Erfüllung finden wird... Das Leben mit der Kleinen, die ihre wahren Eltern vermisst, gestaltet sich schwieriger als erwartet. Kaum hat Morgan ihr neues Haus in Brentwood, welches genau auf der anderen Seite des Canyons von Taylors und Ridges Anwesen liegt, bezogen, wird Stacys misstrauisches Kindermädchen zu einem Problem, worauf Morgan jene entlässt. Im Februar 2001 trifft Morgan im "Mannequins" zufälligerweise einen alten Bekannten: Dr. Timothy Reid, der vor vielen Jahren in New York ihr Therapeut war. Tim ist von der Designerin fasziniert und macht ihr den Hof. Morgan hat kein Interesse an einer Beziehung mit dem drögen Psychologen, doch er lässt sich nicht entmutigen. In Anbetracht von Morgans Therapie wegen der Abtreibung als Jugendliche stellt Tim überrascht fest, dass Morgan inzwischen Mutter ist. Er ist sofort ganz vernarrt in die kleine Stacy und bietet sich als Babysitter an, was Morgan auch gebührend einlöst.

Als Morgan dann Besuch von Taylor bekommt, die nach einem Streit mit Ridge wegen dem "Tod" ihrer Tochter die Stadt für einige Zeit verlassen will, droht sie alles zu verlieren, denn jene entdeckt Steffy. Kurzerhand überwältigt Morgan Taylor und sperrt sie im Keller ihres Hauses ein! Tim vernimmt beim Babysitten bald merkwürdige Geräusche aus Morgans Keller und wird argwöhnisch, so dass Morgan ihn in ihre Aktionen einweiht. Doch zunächst verführt sie den Psychologen, damit er ihr vollends verfällt. Als Tim Taylor und Steffy dennoch befreien will, wird er von Morgan dabei erwischt. Tim überredet Morgan nun, Taylors Gefängnis in das Wohnzimmer zu verlegen, wo jene sich mit einer Fußfessel begrenzt bewegen und ihre Tochter sehen kann. Er hofft Taylor dadurch so weit zu besänftigen, dass sie von einer späteren Anzeige absieht. Außerdem will er Morgan helfen, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Was Tim bei allem verkennt, ist, dass Morgan nur an einer Zukunft mit Ridge interessiert ist. Bei der gemeinsamen Arbeit unternimmt sie alles, um ihn zu verführen. Bald schon wird Ridge misstrauisch und geht zum Schein auf Morgans Avancen ein: Eines Abends bringt er Morgan nach Hause, wo plötzlich ein Buch durch ein geschlossenes Fenster geflogen kommt, da Taylor ihrem Mann gesehen hat und ihn auf sich aufmerksam machen will. Tim, der sich als Morgans eifersüchtiger Freund ausgibt, kann Ridge aber vertreiben. Der ist jetzt umso überzeugter, dass Morgan etwas mit Taylors Verschwinden zu tun hat. Morgan ahnt indes, dass ihr die Situation zu entgleiten droht, und will Taylor töten. In diesem Moment erscheint Ridge, der mit seinem Auto frontal in Morgans Haus rast, um seine Frau zu retten! Morgan bedroht die zwei noch mit einer Waffe, bis Ridge sie zur Aufgabe bringen kann. Im Zuge der turbulenten Situation gelingt es Tim aber, Morgan die Flucht zu ermöglichen. Er möchte sich nach Mexiko absetzen, was Morgan ablehnt.

Morgan schmiedet einen Plan, um sich ein für alle Mal an den Forresters für ihr Leid zu rächen. Stephanie möchte derweil nach all den Turbulenzen der letzten Monate eine Poolparty für die Familie geben. Sekretärin Megan Conley schlägt vor, einen Clown zur Unterhaltung der Kindern zu engagieren. Stephanie ist begeistert, worauf Megan sich an eine Clown-Agentur wendet. Trickreich fängt Morgan aber den Auftrag ab und sieht den Moment der Rache gekommen: Sie und Tim verkleiden sich als Clowns und erscheinen zur Feier auf dem Forrester-Anwesen. Beide bleiben unerkannt – nur die kleine Steffy macht Tim aus, was sie aber erst später ihren Eltern erzählt. Ridge und Taylor eilen sofort zu Stephanies Rettung, doch es ist bereits zu spät: Morgan hat sich ihr zu erkennen gegeben. Überraschenderweise haben die Frauen eine friedlich Aussprache und Morgan will schon gehen, als sie merkt, dass Stephanie die Polizei rufen will. Nun stürzt sie sich auf ihre Erzfeindin und es kommt zum Handgemenge, bei dem sich Morgan am Kopf verletzt und in den Swimmingpool fällt. Sie treibt leblos auf der Wasseroberfläche und ist scheinbar tot! Doch Tim rettet Morgan ein weiteres Mal vor der nahenden Polizei, während Stephanie Ridge und Taylor von dem Geschehenen berichtet. Sie und die Polizei folgen Tim und Morgan und informieren Stephanie wenig später, dass deren Wagen von der Polizei aufgegriffen worden sei. Stephanie will ihre Nerven bei einem Bad beruhigen, da sie nicht ahnt, dass nur Tim verhaftet wurde... Morgan steht plötzlich in Stephanies Badezimmer und ist entschlossen jene in der Badewanne zu ertränken! Plötzlich erscheint Eric und rettet seine Frau. Als die Polizei schließlich eintrifft und Morgan verhaftet, ist er überzeugt, dass der Schrecken nun ein Ende hat und sie Morgan nie wieder sehen würden.

Fast vier Jahre später wird Morgan jedoch aus dem Gefängnis entlassen und begegnet im März 2005 einem entsetzten Ridge im "Café Russe". Nachdem er vor ihren Augen bewusstlos zusammengebrochen ist und sein Gedächtnis verloren hat, verfrachtet Morgan Ridge kurzerhand nach Venedig und gaukelt ihm vor, dass sie ein Paar wären. Später kontaktiert sie ihre Mutter Natalie DeWitt, eine berühmte Neurologin. Diese ist verblüfft über den Besuch ihrer Tochter. Sie verspricht Morgan, ihrem Freund zu helfen. Als der Mann sich als Morgans Jugendfreund Ridge Forrester entpuppt, ist Natalie perplex. Sie verlangt eine Erklärung und willigt nur widerspenstig in die Behandlung ein. Nach der Untersuchung ist gewiss, dass Ridge keine dauerhaften Schäden davongetragen hat. Momentan kann er sich jedoch weiter an niemanden erinnern, nicht einmal an Brooke. Obwohl Morgan ihm von ihrer gemeinsamen Vergangenheit erzählt, spürt Ridge innerlich, dass sein Herz einer anderen Frau gehört. Morgan engagiert daraufhin eine Frau, die sich als Brooke ausgibt. Die falsche Brooke rechnet mit Ridge ab und meint, er sei mit Morgan viel besser dran als mit ihr. Ridge ist nach der seltsamen Begegnung und Morgans Ausführung über Brookes diverse Ehen und Affären verwirrt. Morgan setzt weiter daran ihn für sich zu gewinnen und erklärt Ridge, wie Stephanie ihre Liebe zerstörte, indem sie sie zur Abtreibung ihres Babys vor vielen Jahren zwang. Morgan versucht mehrmals Ridge zu verführen, doch es gelingt ihr nicht. Urplötzlich erscheint Amber in Venedig, die Ridge auf der Straße sieht. Sie nimmt Kontakt mit ihm auf und erinnert ihn an sein Leben in Los Angeles. Nachdem er ihr erzählt hat, dass Morgan ihn nach Venedig gebracht hat, fordert Amber Ridge zum raschen Packen auf. Amber ruft nun Brooke an, wobei Morgan sie ertappt und die Verbindung kappt. Natalie stößt zu der Runde hinzu und verteidigt das Handeln ihrer Tochter. Zugleich kann sie Morgan klar machen, dass sie Ridge und Amber gehen lassen muss. Natalie verspricht Morgan, ihr fortan eine bessere Mutter zu sein und ihr zu helfen ihre Probleme zu bewältigen.

Letzte Aktualisierung: 07.11.2012