Gute Zeiten, Schlechte Zeiten

Gute Zeiten, Schlechte Zeiten

Fehler gefunden?

Julia Backhoff

Bild von Marie-Christine Herriger als Julia Backhoff aus der TV-Serie Gute Zeiten, Schlechte Zeiten
© RTL
Darstellerin:
Marie-Christine Herriger
(Marie-Christine de Quatrebarbes)
Geburtsdatum:
20. Dezember 1970 (Alter: 46)
Geburtsort:
St. Gallen (Schweiz)
Körpergröße:
Unbekannt
Augenfarbe:
Braun
Haarfarbe:
Dunkelblond
Verweildauer:
Folge 4 (14. Mai 1992) bis Folge 240 (26. April 1993)
Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Julia Backhoff ist eine gute Freundin von Elke Opitz. Sie verließ das Gymnasium schon einige Jahre vor den anderen und hatte lange Zeit keinen Kontakt mehr zu ihren alten Freunden. Als sie sich eines Tages wiedersehen, glauben alle, dass Julia mittlerweile erfolgreich ins Berufsleben eingestiegen ist. Doch der Schein trügt: Julia arbeitet für die zwielichtige Lilo Gottschick als Hostess. Julia hat kein Problem damit und glaubt, gegen die wahre Liebe immun zu sein – bis sie Peter Becker begegnet. Sie verliebt sich in ihn und sagt sich daher von Lilo los. Julia wird jedoch immer wieder von ihrer Vergangenheit eingeholt und schafft es nicht, Peter davon zu erzählen. Elisabeth Meinhart kann sie in letzter Minute von einem Selbstmordversuch abhalten. Julia schreibt Peter einen Abschiedsbrief und geht für eine Weile nach Zypern, kehrt dann aber zurück und erhält eine Stelle als Rezeptionistin im "Classic Hotel". Sie vermittelt Heiko Richter kurz darauf einen Job als Nachtportier, wodurch die beiden mehr Zeit miteinander verbringen, was Peters Eifersucht schürt.

Nach einer Weile nähern sich Peter und Julia einander wieder an. In der Zwischenzeit wird Lilo von einem anonymem Täter bedroht, der Lilo und ihre ehemaligen Hostessen umbringen will. Bald darauf werden schon die ersten Mädchen ermordet aufgefunden. Lilo fürchtet um ihr Leben und warnt auch Julia, bevor sie untertaucht. Zunächst glaubt Julia nicht an den Spuk, doch dann gerät auch sie ins Visier des Mörders und versteckt sich mit Peters Hilfe in einem abgelegenen Apartment. Bald darauf stellt sich heraus, dass niemand Geringeres als Julias Chef Armin Braun der Mörder ist.

Nachdem dieser Alptraum überstanden ist, geraten Julia und Peter in die nächste Beziehungskrise, da Peter Julia eine teure Kette kauft, obwohl er in Geldnöten steckt. Julia verkauft die Kette wieder, weil sie Peter nicht in finanzielle Schwierigkeiten bringen will. Peter bekommt das in den falschen Hals. Schließlich trennt sich Julia von Peter, da sie glaubt, dass sie nicht füreinander geschaffen sind. Bald darauf wird Julia von Jo Gerner umgarnt. Nachdem Julia ihn abgewiesen hat, rächt sich Gerner an Peter, indem er das Geschäft erwirbt, in dem Peter arbeitet. Julia versucht sich mit Peter auszusöhnen, doch der glaubt, dass Julia mit Gerner geschlafen habe. Kurz darauf verlässt Julia die Stadt und zieht nach Frankfurt. Auch ein letzter Versuch, sich im Guten von Peter zu verabschieden, bleibt erfolglos.

Letzte Aktualisierung: 09.06.2015