CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)

13/II Drohungen

Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Disclaimer: Wenn ich eine Bewertung dieses Artikels abgebe, akzeptiere die derzeit geltenden Datenschutzbestimmungen.

Peyton kann nicht glauben, dass sie dem tot geglaubten Travis gegenübersteht, und hält ihn zunächst für einen Geist. Nachdem er ihr einen Kuss gegeben hat, erklärt der Mann, dass er nicht Travis, sondern dessen Zwillingsbruder Nick sei. Er behauptet, nach Savannah gekommen zu sein, um Travis’ Ehefrau Reese kennenzulernen. Peyton erklärt sich bereit, ihn zu Reese zu bringen – natürlich mit dem Hintergedanken, Reese damit einen gehörigen Schrecken einzujagen.

Reese hat allerdings schon genug Ärger am Hals: Nachdem sie von der Polizei beim angeblichen Drogenhandel erwischt wurde, wird sie aufs Revier gebracht und kommt in Untersuchungshaft. Reese versucht ihren Vater Edward zu erreichen, doch der wird noch immer von der aufgebrachten Lucille mit einer Waffe bedroht. Lucille macht dem eingeschüchterten Edward unmissverständlich klar, dass sie ihn erschießen wird. Nach einer nervenaufreibenden Nacht eröffnet Lucille Edward jedoch, dass sie niemals vorhatte, ihn umzubringen. „Ich wollte nur erreichen, dass du endlich Worte der Reue findest, aber du bist und bleibst ein sturköpfiger Hund!“, meint Lucille verächtlich.

Als Peyton von Reeses Verhaftung erfährt, frohlockt sie innerlich. Tom hingegen ahnt, dass Reese in Veronicas Falle getappt ist und zu Unrecht beschuldigt wird. Er sucht Veronica auf und macht ihr klar, dass sie dafür büßen wird, wenn Reese nicht unbescholten davonkommt. Tom verspricht Reese, sie aus dem Gefängnis zu holen, und will die Kaution mit den Einnahmen des „Riverboat“ finanzieren. Als Peyton dies erfährt, stellt sie sich quer. „Ich bin lieber herzlos als mittellos“, zischt sie und fordert Tom auf, die Einnahmen zur Bank zu bringen.

Anzeige

Unterdessen wird Nick von einigen üblen Gesellen in die Mangel genommen, die ihn für den verstorbenen Travis halten. Sie wollen von ihm wissen, wo sich der „Zenturio“ befindet. Nick kann sich aus der Affäre ziehen und versucht am nächsten Tag von Peyton mehr über den ominösen „Zenturio“ zu erfahren. Peyton weiß jedoch nicht, wovon Nick spricht.

Peyton beklagt sich bei Brian darüber, dass seine Mutter Eleanor sie offensichtlich nicht ausstehen kann. Brian versucht Peyton zu beschwichtigen und versichert ihr, dass er auf die Meinung seiner Mutter keinen großen Wert legt. Brian gegenüber behauptet Eleanor, dass ihre Auseinandersetzung mit Peyton lediglich ein großes Missverständnis gewesen sei. Etwas später wendet sich Eleanor an keinen Geringeren als Edward Burton, damit dieser ihr dabei hilft, Peyton von Brian fernzuhalten.

Nachdem Reese endlich aus dem Gefängnis entlassen wurde, heuchelt Peyton größtes Mitgefühl vor. Kurz darauf steht Nick vor der Tür. Bei seinem Anblick fällt Reese sogleich in Ohnmacht. Später erzählt Nick Reese und Peyton, dass er und Travis erst als Erwachsene von der Existenz des jeweils anderen erfahren haben, da sie nach der Geburt von unterschiedlichen Familien adoptiert wurden. Bei einer Internet-Recherche findet Nick heraus, dass es sich bei dem „Zenturio“ um einen überaus wertvollen Smaragd handelt, der von einiger Zeit in Savannah gestohlen wurde. Niemand ahnt, dass sich der Smaragd ganz in der Nähe befindet: Und zwar hatte Travis den Edelstein zu Lebzeiten in einer Schatztruhe in seinem Aquarium versteckt. Das Aquarium steht inzwischen in Reeses Haus.

Anzeige

Unterdessen befindet sich Lane weiterhin in Jacks Gewalt. Er bringt sie aufs Land zu seiner Bekannten Millie, welcher er vorgaukelt, dass Lane Mitglied einer Sekte war und er sie entführen musste, um sie vor dem schädlichen Einfluss der Sekte zu schützen. Jack und Millie verfrachten Lane in den Keller von Millies Haus und ketten sie am Bett fest. Etwas später kann sich Lane ihrer Fesseln entledigen und versucht zu fliehen. Dean und Detective Wheeler verfolgen Jacks Spur. Der hat sich jedoch einen äußerst perfiden Plan ausgedacht: Er lockt Dean und Wheeler zu einer Hütte, in der er die Leiche eines Obdachlosen mit Sprengstoff garniert hat. Dean gegenüber behauptet er, dass sich Lane in der Hütte befindet. Im Austausch gegen seine Geisel verlangt Jack Deans Waffe und die Schlüssel für das Polizeiauto. Als Jack plötzlich stolpert, stürzt sich Dean auf ihn. Im Tumult drückt Jack auf den Auslöser für den Sprengstoff, woraufhin die Hütte explodiert.

Details zu dieser Episode

Englischer Titel:
Dead Man Talking
Deutscher Titel:
Drohungen
Drehbuch:
James Stanley & Dianne Messina Stanley
Regie:
Harvey Frost
Gastdarsteller:
Taurean Blacque (Detective Michael Wheeler), Mimi Kennedy (Eleanor Alexander), Wendy Phillips (Lucille Richards), Scott Thompson Baker (Brian Alexander)
Anmerkungen:
George Eads (Nick Corelli) wird in die Riege der Hauptdarsteller aufgenommen und erscheint fortan im Vorspann.
Ausstrahlung:
USA: 26.08.1996 (The WB), DE: 23.03.1997 (RTL2)
Letzte Aktualisierung: 11. September 2023

Ähnliche Episoden

Savannah

Update: 11. September 2023

Cassie Wheeler, die Tochter von Deans Partner Detective Wheeler, kehrt nach längerer Abwesenheit nach Savannah zurück. Sie hat einige Zeit in Los Angeles gelebt, wo sie versuchte, als Sängerin Fuß zu fassen, doch der große Durchbruch blieb ihr ...

Savannah

Update: 11. September 2023

Nach dem Ende der großen Eröffnungsgala ihres Casinos zählen Tom, Reese und Peyton die Tageseinnahmen. Als sich herausstellt, dass sie dabei kaum Gewinn gemacht haben, sind Peyton und Reese entsetzt. Die beiden Frauen ahnen nicht, dass Tom sie ...