Gute Zeiten, Schlechte Zeiten

Gute Zeiten, Schlechte Zeiten

Fehler gefunden?

Peter Becker

Bild von Patrick Harzig als Peter Becker aus der TV-Serie Gute Zeiten, Schlechte Zeiten
© RTL
Darsteller:
Patrick Harzig
Geburtsdatum:
12. Oktober 1973 (Alter: 43)
Geburtsort:
Hamburg
Körpergröße:
179 cm
Augenfarbe:
Braun
Haarfarbe:
Braun
Verweildauer:
Folge 1756 (25. Juni 1999) bis Folge 2422 (27. Februar 2002)
Bild von Sali Landricina als Peter Becker aus der TV-Serie Gute Zeiten, Schlechte Zeiten
© RTL
Darstellerin:
Sali Landricina
Geburtsdatum:
13. April 1971 (Alter: 46)
Geburtsort:
Hamburg
Körpergröße:
Unbekannt
Augenfarbe:
Braun
Haarfarbe:
Braun
Verweildauer:
Folge 86 (16. September 1992) bis Folge 906 (25. Januar 1996)
Bild von Matthias Hinze als Peter Becker aus der TV-Serie Gute Zeiten, Schlechte Zeiten
© RTL
Darstellerin:
Matthias Hinze
Geburtsdatum:
7. Februar 1969
Geburtsort:
Berlin
Todesdatum:
13. April 2007
Körpergröße:
Unbekannt
Augenfarbe:
Braun
Haarfarbe:
Braun
Verweildauer:
Folge 1 (11. Mai 1992) bis Folge 85 (15. September 1992)
Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Peter Becker ist ein Rebell und Einzelkämpfer, der eine harte Kindheit hinter sich hat. Aufgrund seiner rauhen Schale und seines Widerstands gegen Obrigkeiten gilt Peter bei seinen Mitmenschen als Außenseiter und Versager. Zu Beginn der Serie ist er der beste Freund von Heiko Richter und wohnt bei seinen Eltern Erwin und Gerda Becker. Von seinem Vater wird Peter jedoch regelmäßig verprügelt und gedemütigt. Als ein Streit eskaliert, schlägt Peter zum ersten Mal zurück. Nachdem er die Schule abgebrochen hat, erfährt Peter, dass er von den Beckers lediglich adoptiert wurde. Peter will nicht mehr nach Hause zurück und kommt vorerst bei Heiko unter. Er begibt sich auf Jobsuche, was sich jedoch als äußerst schwieriges Unterfangen herausstellt. Nach einer Weile erhält Peter die Gelegenheit, Geschäftsführer des Parkcafés zu werden. Er verliebt sich in seine ehemalige Mitschülerin Julia Backhoff, die ihm allerdings ihre Vergangenheit als Prostituierte verschweigt. Als Peter die Wahrheit erfährt, will er mit Julia die Stadt verlassen, doch Missverständnisse zwischen den beiden führen zur raschen Trennung.

Nachdem das Parkcafé geschlossen wurde, findet Peter neue Arbeit in der Einrichtung "Domi-Ziel", wo er sich fortan gemeinsam mit A.R. Daniel und seiner ehemaligen Lehrerin Elisabeth Meinhart um schwierige Kinder und Jugendliche kümmert. Vor allem Elisabeth ist stolz auf ihn, da er beweist, dass er inzwischen auch Verantwortung übernehmen kann. Peter trifft sich mit Alexandra Linden, die ein Praktikum im "Domi-Ziel" macht, ohne zu ahnen, dass es sich bei ihr um seine Halbschwester handelt. Alexandras Vater Robert Linden, der inzwischen weiß, dass Peter sein und Elisabeths gemeinsamer Sohn ist, schickt Alexandra ins Ausland. Peter und Julia kommen sich bald darauf wieder näher und gehen schließlich eine feste Beziehung ein. Einige Wochen später kündigt Peter seine Stelle im "Domi-Ziel", weil er zu lange auf sein Gehalt warten muss. Obwohl er in Geldnöten steckt, kauft er Julia eine teure Kette. Julia verkauft die Kette wieder, weil sie Peter nicht in finanzielle Schwierigkeiten bringen will. Peter bekommt das in den falschen Hals. Schließlich trennt sich Julia von Peter, da sie glaubt, dass sie nicht füreinander geschaffen sind.

Während Jo Gerner sich an Julia heranmacht, beginnt Peter als Schreiner im Antiquitätengeschäft von Otto Kowalski zu arbeiten. Nachdem Julia ihn abgewiesen hat, rächt sich Gerner an Peter, indem er das Geschäft erwirbt. Julia versucht sich mit Peter auszusöhnen, doch der glaubt, dass Julia mit Gerner geschlafen habe. Kurz darauf verlässt Julia die Stadt und zieht nach Frankfurt. Auch ein letzter Versuch, sich im Guten von Peter zu verabschieden, bleibt erfolglos. Erst nach ihrer Abreise erkennt Peter, wie sehr er sie geliebt hat.

Als Peter und Saskia Rother an einem Abend in "Siggis Bar" eingeschlossen werden, kommen sich die beiden näher und gehen wenig später eine feste Beziehung ein. Saskias Vater Heinrich ist gegen die Verbindung, da er Peter für einen schlechten Umgang hält. Er versucht Saskia und Peter zu entzweien, hat damit jedoch keinen Erfolg. Letztendlich sieht er ein, dass Saskia mit Peter glücklich ist. Peters Schwester Karin sucht Schutz bei Peter und gesteht ihm, dass sie von ihrem Vater Erwin sexuell missbraucht wurde. Peter nimmt Karin für einige Zeit bei sich auf und gründet später mit Heiko eine Motorradwerkstatt. Bald darauf stellt Saskia fest, dass sie schwanger ist. Peter freut sich sehr auf das Kind, doch dann bricht Saskia zusammen und wird ins Krankenhaus eingeliefert. Dort stellt sich heraus, dass Saskia eine Fehlgeburt erlitten hat. Die Sorge um Saskia bringt Peter und Heinrich einander näher. Saskia und Peter leben sich jedoch auseinander und trennen sich schließlich.

Peter betätigt sich als Künstler und erhält ein Stipendium der Zimmermann-Stiftung. Dadurch kommen sich Tina Zimmermann und Peter näher und gehen eine feste Beziehung ein. Plötzlich kehrt Alexandra zurück und erzählt Peter, dass er ihr Bruder ist. Peter will daraufhin endlich herausfinden, wer seine leibliche Mutter ist. Als er erfährt, dass sie sich in Australien aufhalten soll, beschließt er, dorthin zu fliegen. Tina will ihn von diesem Plan abhalten, doch Peter ist sich seiner Sache sicher und reist ab. Nach einigen Wochen kehrt Peter aus Australien zurück, hat dort jedoch nichts außer ein paar handschriftlichen Briefen über seine leibliche Mutter in Erfahrung bringen können. Als Daniel die Briefe liest, erkennt er die Handschrift auf Anhieb wieder – es ist Elisabeths Schrift! Peter und Elisabeth können ihr Glück kaum fassen und fallen sich nach Jahren der Suche in die Arme. Peter fliegt jedoch wenig später nach Australien zurück, da er dort seine Traumfrau Melissa O’Brian kennen gelernt hat, welche inzwischen ein Kind von ihm erwartet. Als sein alter Schulfreund Patrick Graf im Sterben liegt, kehrt Peter kurzzeitig nach Berlin zurück. Noch im selben Jahr erblickt Peters und Melissas Tochter Betty das Licht der Welt. Melissa besucht ihre Schwiegermutter Elisabeth mit dem neugeborenen Kind und wohnt einige Zeit bei ihr.

Drei Jahre später kehrt Peter erneut nach Deutschland zurück, um Elisabeth beizustehen, welche an Brustkrebs erkrankt ist. Er verschweigt Elisabeth jedoch, dass er sich von Melissa getrennt hat. Zudem erhält er Einreiseverbot nach Australien, da er angeblich eine wertvolle Statue aus dem Land geschmuggelt haben soll. Peter zieht in das Atelier über der Wohngemeinschaft und will wieder als Künstler Fuß fassen. Er verliebt sich in Barbara Graf, welche sich seinetwegen von ihrem Lebensgefährten Jo Gerner entfernt. Schließlich trennt sie sich von Gerner und geht eine feste Beziehung mit Peter ein. Gerner lässt nichts unversucht, um die beiden zu entzweien.

Während Barbara eine Geschäftsreise unternimmt, sucht die Kunststudentin Lara Kelm Peters Nähe. Sie gibt vor, im Rahmen ihres Studiums eine Videoarbeit über einen bekannten Künstler verfassen zu müssen. Lara macht jedoch keinen Hehl daraus, dass sie Peter äußerst anziehend findet. Bereits nach kurzer Zeit gelingt es ihr, Peter zu verführen. Peter ahnt jedoch nicht, dass ihr Liebesspiel von einer Kamera gefilmt wird. Als Barbara zurückkehrt, will sie sich das von Lara gedrehte Video anschauen. Sie ist entsetzt, als sie Peter beim Liebesspiel mit einer anderen Frau sehen muss. Barbara trennt sich von Peter, verzeiht ihm jedoch nach kurzer Zeit. Wenig später lernt Barbara Lara kennen und freundet sich mit ihr an, ohne zu ahnen, dass sie die Frau ist, mit der Peter sie betrogen hat. Eines Abends überrascht Lara Barbara mit einem spontanen Kuss. Barbara ist zunächst verwirrt, lässt sich dann aber auf Laras Annäherungsversuche ein und schläft mit ihr. Kurz darauf gesteht Peter Barbara, dass Lara die Frau aus dem verhängnisvollen Video ist. Barbara weiß daraufhin nicht, ob sie mit Peter oder mit Lara zusammen sein möchte. Lara schlägt den beiden eine Dreiecksbeziehung vor, doch weder Peter noch Barbara können dies gutheißen. Schließlich zieht Barbara die Notbremse und trennt sich sowohl von Peter als auch von Lara.

Anschließend hat Peter eine kurze Affäre mit Flo Spira. Er verfällt in eine Schaffenskrise und verdient dadurch kein Geld. Vor Elisabeth behauptet er stets, mit seiner Kunst erfolgreich zu sein. Durch Schwindeleien gewinnt Peter wenig später ein Stipendium über 15.000 Mark, doch der Betrug fliegt auf und Peter steht erneut vor dem Bankrott. Als Elisabeth ihm unter die Arme greifen will, lehnt Peter ab. Um ihrem Sohn dennoch zu helfen, erwirbt Elisabeth über einen Strohmann einige von Peters Bildern. Zunächst ist Peter überglücklich, doch es dauert nicht lange, bis er die Wahrheit erfährt. Peter ist ungehalten und will Elisabeth nicht mehr sehen. Dieser Umstand belastet auch Elisabeths und Daniels Beziehung. Nach einem fürchterlichen Streit trennen sich die beiden endgültig. Einige Zeit später kommt Peters Tochter Betty nach Berlin. Ihre Ankunft sorgt zunächst für weitere Spannungen zwischen Peter und Elisabeth, da Peter das Gefühl hat, dass Elisabeth Betty von ihm entfremden möchte. Nach einigen Missverständnissen nähern sich Elisabeth und Peter – nicht zuletzt durch Bettys Einfluss – einander wieder an.

Betty möchte, dass Peter sie alsbald in Australien besucht, doch Peter hat noch immer Einreiseverbot, was er seiner Tochter bislang verschwiegen hat. Elisabeth versucht zu helfen und sich gleichzeitig mit Peter zu versöhnen. Aus diesem Grund will sie sogar ihre Wohnungsanteile verkaufen, um Peter einen Neuanfang in Australien zu ermöglichen. Peter möchte Elisabeths Geld jedoch nicht annehmen. Letztendlich sorgt Gerner Betty zuliebe dafür, dass Peters Einreiseverbot aufgehoben wird. Gemeinsam mit seiner Tochter wandert Peter erneut nach Australien aus.

Letzte Aktualisierung: 04.06.2015