CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)

205/X Alles für die Suppe

Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Disclaimer: Wenn ich eine Bewertung dieses Artikels abgebe, akzeptiere die derzeit geltenden Datenschutzbestimmungen.

Sandys Vater Edward taucht bei Eric auf und ist auf der Suche nach Lucy. Er hat 3.000 Dollar in einem Umschlag, die Lucy Sandy geben soll. Währenddessen ruft Simon Eric an und bittet ihn, ihm 100 Dollar zu leihen. Er hat durch den Kredit Probleme, seine Telefon- und Handyrechnung zu bezahlen, doch Eric will ihm nicht helfen. Später gibt Eric Kevin das Geld, damit er es an Lucy weitergibt. Aufgrund des verwirrten Eindrucks, den Edward bei ihm hinterlassen hat, vermutet er, dass das Geld vielleicht gestohlen sein könnte, und so will Kevin sich erkundigen.

Ruthie hat endlich ein Projekt gefunden, damit sie bald wieder ausgehen darf. In ihrer Schule werden seit einem Jahr bis zum bevorstehenden Thanksgiving Schilder von Campell-Suppendosen gesammelt. Wenn sie genug verdient haben, bekommt die Schule einen Computer für die Schülerzeitung geschenkt. Ruthie mobilisiert alle Familienmitglieder und Freunde, um möglichst viele Schilder zu sammeln. Annie ahnt, dass ihr neues Projekt etwas mit Jack zu tun hat. Er ist nämlich verantwortlich für die Sammelaktion der Schule. Später telefonieren die beiden. Jack fragt Ruthie, ob sie später auch an der Schülerzeitung mitarbeiten will, doch sie lehnt ab. Jack vermutet, dass sie das Projekt nur unterstützt, weil sie ihn mag, und gesteht, dass auch er sie mag und gern einmal mit ihr ausgehen würde. Ruthie ist überglücklich.

Anzeige

Kevin gibt Lucy das Geld von Sandys Vater. Er hat bereits nachgeforscht und in letzter Zeit hat es keinen Überfall gegeben. Lucy beschließt, Edward anzurufen und ihn selbst noch mal nach dem Geld zu fragen. Doch zuvor erzählt sie Sandy von dem Geld. Die ist heilfroh und will das ganze Geld gleich haben. Aber Lucy tut das nur unter der Bedingung, dass sie mit ihr gemeinsam plant, wofür sie es ausgeben will. Sie bittet Sandy auch, Simon und Rose nichts von dem Geld zu erzählen, damit die beiden sich nichts von ihr leihen. Bei dem Gespräch erzählt Sandy Lucy auch, dass sie vor einem Jahr mit Simon eine Affäre hatte und immer noch in ihn verliebt ist.

Später taucht Edward wieder in der Kirche auf und will nun sein Geld zurück. Er hat seine Arbeit verloren und braucht es jetzt doch. Er erzählt auch, dass sein Vater ihm das Geld hinterlassen hat und er es in einem Safe bei der Bank hatte, woran er sich vor Kurzem erinnerte. Lucy erzählt jedoch, dass sie das Geld schon an Sandy verschickt habe. Eric und Lucy wollen Edward zu einem Entzug bewegen, auch im Hinblick auf Sandys Situation, damit er ihr helfen könne. Doch Edward glaubt nicht an den Erfolg und will ihre Hilfe nicht. Er geht. Lucy erzählt Eric noch, dass sie schon mit Sandys Mutter und Stiefvater telefoniert hat, die nichts mit der Sache zu tun haben wollen und Lucy recht unverschämt abgewiesen haben.

Anzeige

Auch Rose kann Simon nicht bei seinen Geldproblemen helfen, da sie sich erst vor Kurzem das teure Hochzeitskleid gekauft hat. Er ruft alle Familienmitglieder an, doch keiner will ihn unterstützen. Rose will Simon an Thanksgiving außerdem für sich allein haben, auch wenn er vermutet, dass seine Eltern sie einladen werden. Eric ruft Simon ununterbrochen an, um den Moment abzupassen, wenn Simon die Rechnung doch bezahlt hat. Als es so weit ist, will Eric natürlich wissen, woher er das Geld hat. Als Simon gesteht, dass es von Mary stammt, ist Eric enttäuscht und legt auf.

Martin bringt es immer noch nicht über sich, Meredith die Wahrheit zu erzählen. Stattdessen sagt er ihr, dass er im kommenden Semester wenig Zeit für sie haben wird, da er viel Baseball spielen, trainieren und danach für Spiele umherreisen muss. Doch Meredith hat Verständnis und will auf ihn warten. Immerhin muss sie für ihren Traumberuf Sozialarbeiterin auch noch einige Jahre auf die Schule gehen und hat daher auch noch keine Zeit für eine Familie. Später will er seinem Vater Bill endlich die Wahrheit gestehen, doch er bringt es nicht über sich und bittet Eric um Hilfe. Die beiden rufen seinen Vater zu sich und schließlich schafft es Martin doch. Bill reagiert relativ gelassen, kann Martins Aussage, dass er mit dem Baby und Sandy nichts zu tun haben will, jedoch gar nicht akzeptieren. Martin ist verzweifelt und glaubt, dass sein Leben nun vorbei sei. Danach verschwindet er. Bill dankt Eric für seine Hilfe. Er gesteht außerdem, dass er bereits erkannt hat, dass Ruthie unsterblich in Martin verliebt ist. Er hatte eigentlich gehofft, dass die beiden irgendwann zueinanderfinden könnten. Am nächsten Tag in der Schule trifft Kevin auf Martin. Er macht ihm noch einmal klar, dass sein Baby ihn braucht, ganz egal, was er oder Sandy davon halten. Außerdem solle er es bald Meredith und Ruthie erzählen.

Details zu dieser Episode

Englischer Titel:
Soup’s On
Deutscher Titel:
Alles für die Suppe
Drehbuch:
Brenda Hampton & Viktoria Huff
Regie:
Joel J. Feigenbaum
Gastdarsteller:
Costas Mandylor (Bill Brewer), Michael McDonald (Edward), Garrett Strommen (Jack)
Anmerkungen:
Kein Eintrag vorhanden.
Ausstrahlung:
USA: 07.11.2005 (The WB), DE: 19.10.2006 (VOX)
Letzte Aktualisierung: 11. September 2023

Ähnliche Episoden

Eine himmlische Familie

Update: 11. September 2023

Im Hause Camden verschwinden immer mehr Sachen. Lucys Schubladen wurden durchwühlt und im ganzen Zimmer sieht es aus, als sei eingebrochen worden. Sie verdächtigt Mary, doch die meint, dass sie damit nichts zu tun habe. Auch Mary vermisst ihr ...

Eine himmlische Familie

Update: 11. September 2023

Ruthie geht nach ihrer überstandenen Grippe wieder zur Schule und bemerkt, dass hinter ihrem Rücken über sie geredet wird. Sie weiß jedoch nicht, worum es geht. Kelly, Merediths Schwester, erzählt nämlich herum, dass Ruthie von Martin schwanger ...