Gute Zeiten, Schlechte Zeiten

Gute Zeiten, Schlechte Zeiten

montags bis freitags um 19:40 Uhr auf RTL

Heiko Richter

Bild von Andreas Elsholz als Heiko Richter aus der TV-Serie Gute Zeiten, Schlechte Zeiten
© RTL
Darsteller:
Andreas Elsholz
Geburtsdatum:
26. April 1972 (Alter: 48)
Geburtsort:
Berlin
Körpergröße:
182 cm
Augenfarbe:
Grünblau
Haarfarbe:
Braun
Verweildauer:
Folge 1 (11. Mai 1992) bis 963 (18. April 1996)[Hauptcast: Folge 1-963]
Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Wenn ich eine Bewertung dieses Artikels abgebe, akzeptiere die derzeit geltenden Datenschutzbestimmungen.

Heiko Richter ist der Sohn von Clemens und Vera Richter und zu Beginn der Serie mit Tina Ullrich zusammen. Zudem ist er Peter Beckers bester Freund. Heiko ist sehr harmoniebedürftig und hat einen großen Gerechtigkeitssinn, kann aber ähnlich wie sein Vater auch aufbrausend werden. Er kommt nur schwer damit zurecht, dass die Ehe seiner Eltern auseinanderbricht, und sieht sorgenvoll zu, wie seine Mutter ihren Kummer im Alkohol ertränkt. Als sich Tina aus Karrieregründen an Patrick Graf wendet, beendet sie die Beziehung mit Heiko. Tina verlobt sich mit Patrick, doch dann stellt sich heraus, dass sie ein Kind von Heiko erwartet. Sie will eine Abtreibung vornehmen, doch Heiko möchte für das Kind sorgen und bringt die Geschichte sogar in die Medien. Durch einen Autounfall verliert Tina das Kind.

Als Heiko dies erfährt, bricht für ihn eine Welt zusammen. Er flüchtet aus der Stadt und strandet auf dem Bauernhof der Familie Hahnich, wo er herzlich aufgenommen wird. Nachdem Heiko einen Stromschlag erlitten hat, kommt es im Krankenhaus zum Wiedersehen zwischen Heiko und seinen Eltern, die inzwischen wieder zueinandergefunden haben. Zunächst beschließt Heiko, weiterhin auf dem Bauernhof zu leben, kehrt dann aber in sein Elternhaus zurück. Er beginnt als Nachtportier im "Classic Hotel" zu arbeiten und beschließt, sein Abitur auf der Abendschule nachzuholen.

Bald darauf verliebt sich Heiko in seine Lehrerin Ute Lorenz. Als er ihr nach einer Weile seine Gefühle gesteht, führt sie ihm vor Augen, dass sie kein Paar werden können, da sie schließlich Lehrerin und Schüler sind. Bald wirft Ute jedoch alle guten Vorsätze über Bord und lässt sich auf eine stürmische Affäre mit Heiko ein. Vera und Clemens fallen aus allen Wolken und versuchen den beiden Vernunft einzureden, stoßen allerdings auf taube Ohren. Heiko überrascht Ute mit einem Heiratsantrag und will wenig später sogar bei ihr einziehen. Ute fühlt sich überrumpelt und erkennt, dass sie und Heiko sich nur etwas vorgemacht haben. Daher trennt sie sich Hals über Kopf von Heiko. Der versteht die Welt nicht mehr und fällt aufgrund seines Liebeskummers durch die Abiturprüfungen.

Nach einem One-Night-Stand mit Elke Opitz lernt Heiko die junge Türkin Yasemin Mutlu kennen. Die beiden kommen sich rasch näher und gehen eine feste Beziehung ein. Yasemin kann sich jedoch zunächst nicht öffentlich zu ihrer Liebe bekennen, da ihre Familie dagegen ist, dass sie einen deutschen Freund hat. Tina besinnt sich auf ihre Gefühle für Heiko und versucht ihn und Yasemin mit zahlreichen Intrigen zu entzweien. Tatsächlich schafft sie es, dass sich die beiden trennen. Anschließend macht Tina Heiko betrunken und verführt ihn. Gerade als Tina Yasemin brühwarm von ihrer Nacht mit Heiko erzählt, werden die beiden Frauen während eines Banküberfalls als Geiseln genommen. Nach dramatischen Stunden gelingt es Heiko, die Geiselnehmer auszutricksen, sodass diese von der Polizei in Gewahrsam genommen werden können. Da er inzwischen gemerkt hat, dass Tina ihn und Yasemin absichtlich auseinanderbringen wollte, gibt Heiko Tina den Laufpass.

Nachdem Heiko und Yasemin sich versöhnt haben, erhält Yasemin ein Jobangebot in Köln. Heiko beschließt, sie zu begleiten. Kurz vor ihrer Abreise feiern Heiko und Yasemin eine feuchtfröhliche Abschiedsfeier. Yasemin geht eher nach Hause und wird wenig später in ihrer Wohnung vom Strumpfhosenmörder umgebracht. Kurz darauf fällt auch Heikos Cousine Diana dem Mörder zum Opfer. Heiko sucht fieberhaft nach dem Täter und wird schließlich fündig: Es ist der Fitnesstrainer Tobias Gericke. Als der aus der Haft ausbricht, platziert er aus Rache eine Bombe unter Heikos Auto. Anstelle von Heiko stirbt jedoch Iris Gundlach bei dem Attentat. Heiko muss schließlich mit ansehen, wie sich Tobias vor seinen Augen erschießt.

Beruflich wagt Heiko ein neues Abenteuer: Er gründet gemeinsam mit Peter eine Motorradwerkstatt. Heiko macht Bekanntschaft mit der geheimnisvollen Russin Mascha Marcks, die von einer Bande übler Gesellen verfolgt wird. Er verliebt sich Hals über Kopf in sie, doch nach einer ersten Annäherung zieht sie sich von ihm zurück. Etwas später stellt sich heraus, dass Mascha von ihrem Onkel Victor wie eine Gefangene gehalten wird. Mascha reißt aus und findet Unterschlupf bei Heiko. Dann muss sie jedoch befürchten, dass Victor Rache an ihr üben will. Bald darauf erhält Mascha erste Drohbriefe und ihre Todesanzeige erscheint in der Zeitung. Später dringt Victor in das Haus der Richters ein und bedroht Mascha. Nachdem Victor Andy Lehmann entführt hat, retten Heiko und Andys Bruder Tom ihn aus Victors Fängen. Anschließend wird Victor von der Polizei in Gewahrsam genommen und Mascha kann aufatmen. Zwischen Mascha und Heiko kommt es vermehrt zu Streitigkeiten, weil Mascha äußerst eifersüchtig auf Heikos enge Freundschaft mit Milla Engel ist. Schließlich geht sie sogar mit einem Messer auf Heiko los. Auch Tina macht sich wieder Hoffnungen auf Heiko und versucht zwischen ihm und Mascha zu intrigieren. Letztendlich sieht Mascha ein, dass ihre Unsicherheit daher rührt, dass sie sich in Deutschland fremd fühlt. Sie beschließt, nach Russland zurückzugehen, und lässt Heiko mit gebrochenem Herzen zurück.

Nachdem Peter nach Australien ausgewandert ist, gibt Heiko die Motorradwerkstatt auf und arbeitet fortan als Fahrradkurier. Er verliebt sich in die Krankenschwester Carmen Linnig, welche jedoch kurz darauf zum Entwicklungsdienst nach Afrika geht. Entgegen allen Erwartungen wärmen Heiko und Tina ihre Romanze erneut auf. Gleichzeitig wird Tina jedoch von ihrem Steuerprüfer Claudius Mohr erpresst und muss ihm seine sexuellen Wünsche erfüllen. Daher möchte sie ihre Beziehung mit Heiko geheim halten. Dem geht das Versteckspiel bald auf die Nerven. Zu allem Übel haben sich Heiko und Claudius inzwischen angefreundet und ahnen nicht, dass der jeweils andere auch mit Tina intim ist. Tina möchte Heiko nicht länger belügen und erzählt ihm, dass es einen anderen Mann in ihrem Leben gibt. Um Heiko nicht zu verlieren, beschließt Tina, Claudius aus dem Weg zu räumen. Sie lockt ihn in ein Hotelzimmer und versucht ihn mit einem Kissen zu ersticken, doch letztendlich bringt sie es nicht über sich. Unter Tränen erzählt Tina Heiko die ganze Wahrheit, woraufhin Heiko ins Hotel stürmt, um Claudius zur Rede zu stellen. Im Hotelzimmer findet Heiko Claudius jedoch nur noch tot vor. Heiko steht unter Mordverdacht und kommt vorübergehend in Untersuchungshaft.

Bald darauf gerät auch Tina ins Visier der Fahnder. Um Heiko zu schützen, gesteht sie den Mord, doch dann stellt sich heraus, dass Claudius erst mehrere Stunden nach Tinas Aufenthalt im Hotelzimmer gestorben ist. Tina verhilft Heiko zur Flucht vor der Polizei. Die beiden treffen sich in einer einsamen Waldhütte, wo Heiko Tina eröffnet, dass er untertauchen wird. Kurz darauf stürzt sich Heiko mit einem Kajak einen Wildbach hinunter und täuscht seinen eigenen Tod vor. Wenig später treffen sich Tina und Heiko auf einem einsamen Flugplatz, von wo aus Heiko sich ins Ausland absetzen will. Er verspricht Tina, sich bald bei ihr zu melden, und nimmt Abschied. Später stellt sich heraus, dass Claudius aufgrund einer Daunenallergie gestorben ist und sowohl Tina als auch Heiko nichts mit seinem Tod zu tun hatten. Tina geht davon aus, dass Heiko sich bald melden wird, doch sie wartet vergeblich auf eine Nachricht von Heiko – er bleibt verschollen.

Letzte Aktualisierung: 20.02.2021