Gute Zeiten, Schlechte Zeiten

Gute Zeiten, Schlechte Zeiten

montags bis freitags um 19:40 Uhr auf RTL

Vera Richter

Bild von Angela Neumann als Vera Richter aus der TV-Serie Gute Zeiten, Schlechte Zeiten
© RTL
Darstellerin:
Angela Neumann
Geburtsdatum:
28. Februar 1960 (Alter: 61)
Geburtsort:
Berlin
Körpergröße:
168 cm
Augenfarbe:
Blau
Haarfarbe:
Blond
Verweildauer:
Folge 1 (11. Mai 1992) bis Folge 1231 (20. Mai 1997)[Hauptcast: Folge 1-1231]
Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Wenn ich eine Bewertung dieses Artikels abgebe, akzeptiere die derzeit geltenden Datenschutzbestimmungen.

Vera Richter ist zu Beginn der Serie Clemens’ Ehefrau und Mutter des gemeinsamen Sohnes Heiko, welchen sie liebevoll "Mausbär" nennt. Sie kümmert sich jahrelang um Haushalt und Garten und bewirtet regelmäßig Clemens’ Kunden sowie Heikos Freunde. Als Clemens dann eine Affäre mit seiner Sekretärin Claudia Wedemaier beginnt und sich von Vera scheiden lassen will, bricht für diese eine Welt zusammen. Vera ertränkt ihren Kummer im Alkohol und tröstet sich mit Clemens’ Kollegen A.R. Daniel. Nach einer Weile erkennt Clemens, dass er einen großen Fehler begangen hat, und kehrt zu Vera zurück. Die beiden verkünden wenig später, ein zweites Kind zu erwarten. Zudem brechen sie nach Wilkenstein auf, wo sie eine weitere Filiale der Agentur Löpelmann eröffnen sollen. Da Vera jedoch nur wenig später eine Fehlgeburt erleidet und sich zudem in Wilkenstein unwohl fühlt, kehren Clemens und Vera nach einigen Wochen in die Stadt zurück.

Dennoch führen die Richters auch in den Folgejahren keine stabile Ehe: Sowohl berufliche als auch private Differenzen sorgen regelmäßig für kleinere und größere Krisen und vorübergehende Trennungen. Für eine Weile übernehmen sie die Pflegschaft für das Flüchtlingsmädchen Manjou Neria. Darüber hinaus kümmern sich Vera und Clemens auch um die zahlreichen Freunde ihres Sohnes, die zeitweise in ihrem Haus unterkommen, u. a. Elke Opitz, Charlie Fierek sowie Tom und Andy Lehmann.

Vera unterstützt Clemens in der Agentur Löpelmann und entwickelt einige erfolgreiche Werbekampagnen, doch sie fühlt sich von Clemens nicht ernst genommen. Agenturchef Oswald Löpelmann ist begeistert von Veras bisherigen Arbeiten und stellt sie fest ein, was zu neuen Konflikten mit Clemens führt. Ein Seitensprung Veras mit Michael Gundlach sorgt schließlich für eine handfeste Ehekrise zwischen Vera und Clemens. Vera will sich scheiden lassen und sucht juristische Hilfe bei Jo Gerner, der daraufhin versucht, Vera für sich zu gewinnen. Im Gegenzug versucht er Clemens einzureden, dass er seinerseits Vera eine Affäre vorgaukeln sollte, um sie eifersüchtig zu machen. Gerner lässt Clemens in zweideutigen Posen mit einer von ihm angeheuerten Schauspielerin fotografieren und schickt diese Fotos an Vera. Clemens kann die Intrige jedoch aufdecken, woraufhin er und Vera sich endlich versöhnen.

Etwas später stellen Clemens und Vera Stefan Fischer als Volontär in der Agentur Löpelmann ein. Schon bald mischt sich Stefan ständig in die Familienangelegenheiten der Richters ein und behauptet schließlich sogar, dass er und Heiko nach der Geburt vertauscht wurden und er somit Clemens’ und Veras wahrer Sohn ist. Vera und Clemens sind verunsichert, da er an der Geschichte tatsächlich etwas dran sein könnte. Stefan möchte einen DNA-Test durchführen lassen, der Aufklärung verschaffen soll. Vera und Clemens sind strikt dagegen, aber Heiko findet, dass sie es Stefan schuldig sind. Als das Ergebnis des DNA-Tests eintrifft, beschließt Stefan, den Brief nicht zu öffnen. Er verbrennt ihn vor den Augen der Richters. Nachdem er es sich mit allen verscherzt hat, verlässt Stefan die Stadt. Vera und Clemens wollen sich mehr Zeit füreinander nehmen und beschließen, ein weiteres Kind zu bekommen. Vera erleidet jedoch eine Nierenbeckenentzündung und muss daraufhin auf ihren Kinderwunsch verzichten.

Nachdem die Agentur Löpelmann aufgelöst wurde, wird Clemens Anzeigenleiter beim Stadtmagazin "City Lights" und Vera steigt als Eventmarketingspezialistin bei der Zeitung ein. Durch Zufall lernt Vera den Fallschirmspringer Janosch Jahnke kennen und beginnt nach kurzer Zeit eine stürmische Affäre mit ihm. Clemens kann nur hilflos zuschauen, wie sich seine Frau mehr und mehr von ihm entfernt. Schließlich kündigt Vera sogar ihre Stelle bei "City Lights" und will mit ihrem jüngeren Liebhaber auf eine lange Reise gehen. In letzter Sekunde gelingt es Clemens, Vera zurückzugewinnen. Nach einem Zusammenbruch wird Vera mit der Diagnose Gelbsucht ins Krankenhaus eingeliefert. Dort lernt sie den HIV-positiven Jungen Moritz Frentzen kennen und freundet sich mit ihm an. Durch Moritz reift in Vera die Idee, ein Hilfsprojekt für bedürftige Kinder einzurichten. Kurz darauf wird die Stiftung "Villa Regenbogen" ins Leben gerufen. Als "City Lights" zum Verkauf steht, zögert Clemens nicht lange, geht dabei jedoch ein hohes finanzielles Risiko ein. Die Richters müssen ihr Haus verkaufen und ziehen in eine moderne Stadtwohnung.

Das spurlose Verschwinden ihres Sohnes Heiko verkraften Vera und Clemens nur schwer. Vera klammert sich an die Hoffnung, ihren Sohn wieder in die Arme schließen zu können, doch sie wird bitter enttäuscht. Ablenkung findet sie durch ihre Arbeit im Vorstand der Spielzeugfabrik "Der kleine Graf".

Eines Tages sieht Clemens im Fernsehen einen Bericht über Geiseln in Guatemala. Er glaubt, Heiko gesehen zu haben, und fliegt ohne Vera vorher Bescheid zu geben nach Südamerika. Vera ist wütend und streitet sich mit Daniel, welcher sich weigert, ihr Auskunft über Clemens’ Aufenthaltsort zu geben. Wenig später lernt Vera das Straßenkind Kevin Schäfer kennen und möchte für "City Lights" einen Artikel über obdachlose Jugendliche verfassen. Rasch freundet sich Vera mit Kevin an. Nach einiger Zeit beschließt Vera, die Pflegschaft für Kevin zu übernehmen. Da erfährt Vera, dass Clemens mit Heiko aus Südamerika zurückkehren wird. Voller Anspannung wartet sie am Flughafen, doch dann erscheint nur Clemens, welcher Heiko nicht ausfindig machen konnte. Fortan herrscht zwischen Vera und Clemens Eiszeit. Zudem kann Clemens Kevin nicht ausstehen.

Kevin lernt die Singhalesin Sumadi Brhamani kennen und verliebt sich Hals über Kopf in sie. Sumadi soll jedoch in ihre Heimat Sri Lanka zurückkehren, um dort einen Mann zu heiraten, welchen sie nicht liebt. Kurzerhand versteckt Kevin Sumadi in seinem Zimmer, doch das Versteckspiel fliegt auf und Sumadi muss das Land verlassen. Vera gibt Clemens die alleinige Schuld an dem Dilemma. Als Kevin nach Sri Lanka fliegen will, um Sumadi zu suchen, beschließt Vera, ihn zu begleiten. Sie trennt sich von Clemens und verlässt schließlich die Stadt.

Letzte Aktualisierung: 20.02.2021